Skip to Content
Menü

Austrian & Lufthansa: Neue Tarife sind buchbar

Austrian Airlines führt am 28. Juli 2015 das neue Tarifkonzept für alle Österreich- und Europaflüge ab dem 1. Oktober 2015 ein. Auch bei Lufthansa sind die neuen Tarife ab diesem Tag buchbar. Bei SWISS erfolgte der Start bereits am 23. Juni 2015.

Zur Wahl stehen ein Tarif für die Business Class und die drei Economy Class Tarife „Light“, „Classic“ und „Flex“. Sie gelten ab dem 1. Oktober 2015 auf allen europäischen Strecken von Austrian und Lufthansa – auch innerhalb von Österreich und Deutschland.

Standardmäßig beinhalten alle Tarife den Flug, ein Handgepäcksstück bis 8 kg, einen Snack und Getränke an Bord, eine feste Sitzplatzvergabe beim Check-in ab 23 Stunden vor dem Abflug sowie Prämien- und Statusmeilen. Zusätzliche Leistungen und Services, wie zum Beispiel Sitzplätze mit mehr Beinfreiheit oder ein Upgrade in die Business Class, können jederzeit individuell und modular gebucht werden – auch nach dem Ticketkauf.

Bei Buchungen in der Economy Class sind immer alle drei Tarifoptionen verfügbar – bis zum letzten Sitzplatz. Unterschiedliche Optionspakete können dabei auf einem Hin- und Rückflug miteinander kombiniert werden. Tickets für Langstreckenflüge und Flüge von Austrian myHoliday bleiben vom neuen Tarifkonzept unberührt.

Light: Nur mit Handgepäck

„Economy Light“ ist künftig die günstigste Wahl für preisbewusste Passagiere, die keine Ticketflexibilität benötigen und nur mit Handgepäck unterwegs sind. Das macht laut Austrian heute bereits ein Drittel der Fluggäste innerhalb Europas. Der Light-Tarif ist ab 89 EUR für einen Hin-und Rückflug buchbar, eine Umbuchung oder Erstattung sind nicht möglich.

Auf Wunsch kann der Passagier gegen Gebühr ein Gepäckstück oder einen Wunschsitz (ab 10 Euro für jeden Flugabschnitt) individuell – auch nachträglich zwischen Buchung und Reiseantritt – dazu buchen. Beim Gepäck ist allerdings Vorsicht geboten: Wer direkt bei der Buchung ein Gepäckstück bis 23 kg dazu nimmt, zahlt 15 EUR oneway. Beim Ticketschalter am Flughafen sind es bereits 30 EUR - und muss am Ende das Handgepäck aufgegeben werden, weil es mehr als 8 kg wiegt, werden sogar 45 EUR fällig.

Classic: Ein Gepäckstück inklusive

„Economy Classic“ beinhaltet die Möglichkeit, ein Gepäckstück bis zu 23 kg aufzugeben und den Wunschsitz gleich bei der Buchung kostenlos zu reservieren. Der Classic-Tarif ist ab 129 EUR für einen Hin-und Rückflug verfügbar und kann gegen eine Gebühr auf einen anderen Flug auf der ursprünglichen Verbindung umgebucht werden.

Flex: 50% mehr Prämienmeilen

„Economy Flex“ richtet sich vor allem an Passagiere, die bei der Reiseplanung mehr Flexibilität benötigen. Zusätzlich zur kostenfreien Sitzplatzreservierung bietet er die Möglichkeit, den Flug ohne zusätzliche Gebühr umzubuchen oder die Reisestrecke zu ändern. Sollte die ursprünglich geplante Buchungsklasse nicht mehr verfügbar sein, ist unter Umständen eine Aufzahlung notwendig. Bei dieser Tarifoption werden Vielfliegern im Rahmen einer Miles & More Promotion 50% zusätzliche Prämienmeilen gutgeschrieben. Der Aufpreis des Flex-Tarifs gegenüber dem Classic-Tarif liegt je nach Strecke zwischen 60 und 160 EUR.

Business: Umbuchen und Stornieren ohne Gebühr

Neben den drei Economy-Tarifen gibt es auch weiterhin einen Business-Class-Tarif, der alle gewohnten Services und Annehmlichkeiten dieser Reiseklasse bietet – wie zum Beispiel den Lounge-Zugang, eine erhöhte Freigepäcksmenge (2 x 32 kg), die Sitzplatzreservierung, einen freien Nebensitz und Priority Boarding.

Neu ist die volle Flexibilität bei Umbuchung und Stornierung. So werden im neuen Preiskonzept künftig alle Business-Class-Tarife ohne Gebühr umbuchbar und kostenfrei erstattungsfähig sein. Sollte auch hier die ursprünglich geplante Buchungsklasse nicht mehr verfügbar sein, ist unter Umständen eine Aufzahlung notwendig. Der Tarif ist bereits ab 399 EUR für einen Hin- und Rückflug buchbar. (red)





Weitere Artikel zu diesem Thema

Foto: Austrian Airlines

Austrian Airlines zählt im November 1,1 Millionen Passagiere
flug


Foto: Austrian Airlines

Austrian Airlines will ab 2020 nur noch klimaneutral wachsen
flug


Austrian Airlines und ÖBB begrüßen 100.000 AIRail-Passagiere
bahn