Skip to Content
Menü

Mobiler Check-in für 500 Marriott-Hotels weltweit

Marriott erweitert den 2013 in den USA und Kanada eingeführten mobilen Check-in- und Check-out-Service via Smartphone auf fast alle 500 Hotels rund um den Globus.

Mitglieder des Kundenbindungsprogramms Marriott Rewards, die mit der Marriott-App einchecken wollen, werden am Tag vor der Anreise ab 16 Uhr durch eine Push-Benachrichtigung auf ihrem Apple- oder Android-Gerät darauf hingewiesen, dass der Check-in ab sofort zur Verfügung steht.

Am Anreisetag selbst informiert die App den Gast, sobald sein Zimmer bezugsfertig ist. Der fertig codierte Zimmerschlüssel kann an einem speziellen Express-Schalter abgeholt werden. Die für den Check-in benötigten Zahlungsinformationen werden dem hinterlegten Nutzerprofil entnommen.

Push-Nachricht informiert, wann Check-out möglich ist

Am Abreisetag signalisiert eine erneute Push-Nachricht, dass der Check-out nun möglich ist. Um Wartezeiten an der Rezeption zu vermeiden, teilt der Gast am Ende des mobilen Auscheck-Vorgangs noch seine E-Mail-Adresse mit, an die die Rechnung geschickt werden soll.

In Armenien, Frankreich, Italien, Kasachstan, Portugal, Polen, Russland, Spanien und der Türkei ist allerdings nur der mobile Check-in gestattet. Der Check-out erfolgt in diesen Ländern nach wie vor an der Rezeption. In Japan steht der mobile Service nicht zur Verfügung.

Tests für weitere mobile Service-Ideen laufen

„Neun von zehn Reisenden der Generation Y beurteilten das mobile Check-in und Check-out nach dem ersten Ausprobieren sehr positiv und gaben an, dies beim nächsten Aufenthalt erneut nutzen zu wollen“, berichtet Paul Cahill, Senior Vice President Brand Management von Marriott Hotels.

Dabei markiert das Ein- und Auschecken per Smartphone erst den Anfang: In 15 US-Hotels werden derzeit bereits weitere mobile Service-Ideen getestet – beispielsweise das Bestellen von zusätzlichen Handtüchern oder Kissen mittels SMS oder eine Chat-Funktion zur Kommunikation mit verschiedenen Hotelabteilungen.

Neue Konzepte für den mobilen Mitarbeiter

Zu den bereits umgesetzten Innovationen gehören die komplett neu gestaltete „Greatroom-Lobby“, die sich dank ihres offenen, flexiblen Designs sowohl für geschäftliche als auch für private Zwecke nutzen lässt. Sie offeriert kleine Gerichte sowie technische Features wie kostenfreies WLAN und Steckdosen. Als Marktführer im Tagungsbereich hat Marriott Hotels zudem neue Konzepte speziell für den mobilen Mitarbeiter eingeführt, darunter „Meetings Imagined“, eine Service-App für Meetings namens „Red Coat Direct“ und „Workspace-on-Demand“.

Die Marriott Mobile App kann über den Apple iTunes Store oder via Google Play heruntergeladen werden. Auf http://travel-brilliantly.marriott.com gibt es ausführliche Informationen zum Mobilitätskonzept von Marriott Hotels. (red)





Weitere Artikel zu diesem Thema

"Too Good To Go": Wiener Accor-Hotels retten Lebensmittel
hotel


Terminals statt Warteschlange: a&o setzt auf Self Check-in
hotel


Europäische: Schadenmeldung jetzt auch per App möglich
technologie