Skip to Content
Menü

Change Tourism Austria: Neue Initiative der Österreich Werbung

Ganz im Zeichen der Innovation und der touristischen Zukunftstrends stand die sechste Ausgabe des Österreichischen Tourismustags (ÖTT) im Austria Center Vienna, zu dem die Österreich Werbung (ÖW) rund 800 Touristiker aus dem ganzen Land begrüßen durfte.

|  Österreichischer Tourismustag 2024 (c) Österreich Werbung / Jürg Christandl

|  Österreichischer Tourismustag 2024 (c) Österreich Werbung / Ben Leitner

|  Österreichischer Tourismustag 2024 (c) Österreich Werbung / Jürg Christandl

|  ÖW-Geschäftsführerin Astrid Steharnig-Staudinger am Österreichischen Tourismustag 2024 (c) Österreich Werbung / Jürg Christandl

|  Österreichischer Tourismustag 2024 (c) Österreich Werbung / Jürg Christandl

|  Österreichischer Tourismustag 2024 (c) Österreich Werbung / Jürg Christandl

Den inhaltlichen Schwerpunkt des Events stellte die Zukunftsmap für den österreichischen Tourismus dar - umgesetzt von der Österreich Werbung und dem Zukunftsinstitut. Sie soll die gesellschaftlichen Megatrends - Konnektivität, Individualisierung, New Work und Neo-Ökologie - in einen touristischen Kontext übersetzen.

Zu den Höhepunkten des Tourismustags, der in Kooperation mit dem Bundesministerium für Arbeit und Wirtschaft und der Wirtschaftskammer Österreich veranstaltet wurde, zählten zudem die Keynote „Now is better!“ des österreichischen Stardesigners Stefan Sagmeister und das interaktive „Spiel um unsere Zukunft“, bei dem sich die Teilnehmer aktiv an der zukünftigen Gestaltung des Tourismussektors beteiligen konnten.

Startschuss für „Change Tourism Austria“

Nicht zuletzt bot der diesjährige ÖTT auch die Bühne für den offiziellen Launch von „Change Tourism Austria“. Die Initiative der Österreich Werbung für die gesamte Tourismusbranche ist als Austauschplattform gedacht - mit dem klaren Ziel, die Tourismusexperten zu vernetzen, ihr Know-how in der Innovation zusammenzubringen und dieses für alle Community-Mitglieder nutzbar zu machen.

Dreh- und Angelpunkt von „Change Tourism Austria“ ist die gleichnamige Community-Plattform, auf der registrierte Nutzer die Möglichkeit haben, Inhalte zu den Fokusthemen Nachhaltigkeit, Digitalisierung, Innovation und Datenmanagement zu konsumieren oder auch sich selbst aktiv zu beteiligen und Innovationsprojekte vorzustellen. Regelmäßige Online- und Offline-Events sollen den Austausch zusätzlich fördern.

Das „TikTok für die Tourismusbranche“

ÖW-Geschäftsführerin Astrid Steharnig-Staudinger zur Bedeutung der neuen Initiative: „Change Tourism Austria ist das TikTok für die Tourismusbranche - nur mit mehr Hackathons und weniger Tanzvideos. Eine Plattform, auf der Innovationen sprudeln und sich Experten vernetzen, um gemeinsam die Zukunft des Tourismus nachhaltig zu gestalten“.

Eines sei jedenfalls klar, so Steharnig-Staudinger: „Kooperation bleibt auch in Zukunft das Gebot der Stunde und da werden wir gemeinsamen mit der Tourismusbranche die Nase vorn haben.“ Die Registrierung für die Change Tourism Austria Community ist kostenlos und ab sofort auf www.changetourismaustria.com möglich. (red)





Weitere Artikel zu diesem Thema

Abschied von der ÖW-Legende Prof. Fritz-Karl Ferner
incoming


Österreich Werbung lädt zum ersten Nachhaltigkeits-Gipfel
incoming


Österreichischer Tourismustag 2024: Intensiver Blick in die Zukunft
incoming