Skip to Content
Menü

HRS: Neue Meetings Consortia Rate für Gruppenbuchungen

Die Geschäftsreisenplattform HRS hat ein neues Meeting Consortia Programm eingeführt. Mit einer speziellen Meeting Consortia Rate (MCR) bietet es Zugang zu Gruppenangeboten, die die wichtigsten Anforderungen an Übernachtungs- und Veranstaltungspakete abdecken.

|  Tobias Ragge (c) HRS Group

HRS arbeite mit 35% der Fortune-500-Unternehmen weltweit in verschiedenen Bereichen ihres Hotel- oder Meeting-Programms zusammen, erklärt CEO Tobias Ragge: "Mit dem MCR-Tarif bieten wir nun eine konkurrenzlose Auswahl an Unternehmensraten, die die Segmente Transient, Longstay und Meetings & Groups abdecken".

Angesichts der enormen Preiserhöhungen in den wichtigsten Reisezielen, die sich weltweit auf die Programme der Unternehmen auswirken, eröffne diese zeitgemäße Ergänzung neue Möglichkeiten zur Ausgabenkonsolidierung und zu Einsparungen, so Ragge. Immerhin würden HRS-Daten zu den öffentlichen Gruppenraten vom Juli zeigen, dass die Preise gegenüber dem Vorjahr in Hamburg um bis zu 19% und in Berlin um 16% gestiegen sind.

Beachtliche Einsparungen durch die MCR-Raten

"HRS reagiert auf diesen besonderen Moment in der Beschaffung und hat durch die Aushandlung neuer MCR-Raten bereits beachtliche Einsparungen erzielt", betont der CEO. So konnten beispielsweise die Erhöhungen für ganztägige Tagungspakete in Hamburg auf 6% begrenzt werden - gegenüber 27% bei den öffentlichen Raten.

Wenn die Unternehmen die Häufigkeit ihrer Meetings im Jahr 2023 erhöhen, würden die kumulierten Einsparungen erheblich sein, prophezeit Ragge. Nach Rücksprache mit den Kunden geht er davon aus, dass die MCR-Rate gut 90% der typischerweise angeforderten Leistungen für kleine Meetings abdecken werde.

Das Verhandlungsgewicht des HRS-Kundenstamms

Wichtig sei dies vor allem, weil derzeit die meisten Meetings in kleineren Gruppen abgehalten werden. Die HRS Meeting Daten für das dritte Quartal dieses Jahres ergaben, dass 85% der gebuchten Meetings für 50 oder weniger Teilnehmer stattfanden. Laut einer von GBTA, MPI und HRS veröffentlichten Studie gaben jedoch 77% der Unternehmen zu, dass sie einfache Meetings über nicht gemanagte Szenarien buchen - vornehmlich über Verbraucherkanäle.

Die datengestützte MCR-Rate verspreche, einen neuen Dialog auszulösen, der letztendlich die Buchungen von Tagungen und Gruppen beflügeln würde, ist Tobias Ragge überzeugt: "Die MCR-Rate ist mehr als ein Preisnachlass. Sie nutzt das Verhandlungsgewicht unseres breiten Kundenstamms, um spezifische Tagungsratenpakete zu schnüren. Dieser Ansatz für ausgehandelte Tarife hält die Preiserhöhungen für HRS-Kunden in vielen Destinationen unter 10%".

Hotels profitieren von reduzierter HRS-Provision

Auch Hotels an vielen Standorten, die in der Regel über kleinere Verkaufsteams verfügen, könnten von diesem Programm profitieren, das nur auf Einladung durchgeführt wird. Neben den Einsparungen durch die Automatisierung unterstützt HRS die sich wieder erholende Hotellerie zudem durch eine reduzierte Provision, die in allen europäischen Märkten von 13% auf 10% sinkt.

HRS wird das neue Meeting Consortia Program zunächst in Frankreich und Deutschland einführen. Für 2023 ist die Ausweitung auf weitere europäische Standorte und Nordamerika geplant. Unternehmen und Hoteliers sind eingeladen, sich mit ihrem HRS-Ansprechpartner in Verbindung zu setzen, um mehr darüber zu erfahren. (red)





Weitere Artikel zu diesem Thema

KnoWhere! 2023: MICE-Fachmesse geht in die nächste Runde
mice


Lisa Leopardi übernimmt MICE-Plattform austriacongress.com
mice


Transcend Cruises: Meetings und Incentives auf dem Fluss
mice