Skip to Content
Menü

TravelPerk: 200 Prozent Anstieg bei Geschäftsreisen in die USA

Die Reisemanagement-Plattform TravelPerk profitiert nur wenige Tage nach der Öffnung messbar von der erleichterten Einreise in die USA: Im Vergleich zu den zwei Wochen zuvor sind die Flugbuchungen um 200% gestiegen.

|  New York (c) NYC & Company

80% der Buchungen entfallen dabei laut TravelPerk auf Unternehmen mit Hauptsitz in Europa, die übrigen 20% auf weltweit tätige Unternehmen mit Niederlassungen in den USA, die europäische Mitarbeiter einfliegen.

Die meisten Flüge werden nach New York gebucht (30%) - gefolgt von San Francisco, Boston, Los Angeles und Miami mit jeweils etwa 6% bis 8%. In den USA dominieren nach wie vor die Inlandsreisen mit etwa 80% bis 85%.

Gewappnet für den weiteren Aufschwung

Die positiven Nachrichten über den US-Verkehr könnten für TravelPerk nicht zu einem besseren Zeitpunkt kommen: Das Unternehmen hat erst kürzlich ein neues Büro in Miami eröffnet. Zusammen mit Chicago verfügt es nun über zwei Niederlassungen in den Vereinigten Staaten.

„Der Aufschwung ist darauf zurückzuführen, dass die Menschen jetzt die Gelegenheit nutzen, persönliche Treffen abzuhalten. Die Transatlantik-Strecken waren schon immer wichtig für Geschäftsreisen und wir gehen von einem weiteren Aufwärtstrend bei den Buchungen aus", erklärt Country Manager Eugen Triebelhorn. (red) 





Weitere Artikel zu diesem Thema

Risk Outlook: Die größten Gefahren für Geschäftsreisen 2022
business-travel


TUI will ihre Geschäftsreisen-Sparte nicht mehr weiterführen
business-travel


TravelPerk und Rydoo: Effizientere Verwaltung der Geschäftsreisen
business-travel