Skip to Content
Menü

Flughafen Berlin Brandenburg: Baubehörde erteilt Freigabe

Nach neun Jahren Verspätung rückt die Inbetriebnahme des Flughafens Berlin Brandenburg (BER) in greifbare Nähe: Die zuständige Baubehörde hat das Hauptterminal zur Nutzung freigegeben. Die am 31. Oktober 2020 geplante Eröffnung kann somit tatsächlich stattfinden.

|  Flughafen Berlin Brandenburg (c) Günter Wicker

„Ich möchte allen danken, die den BER nicht aufgegeben haben“, sagt Flughafen-Chef Engelbert Lütke Daldrup nach zahlreichen Planungsfehlern, Baumängeln und Technikproblemen, die in den letzten Jahren immer wieder für neue Verzögerungen gesorgt hatten.

Zu kurze Rolltreppen, Licht, das nicht ausging, und falsche Nummerierungen der Räume waren nur einige "Schmankerl". Die größten Probleme machte jedoch der Brandschutz: Jahrelang wurde umgebaut und ein Kabelsalat entflochten. Erst vergangene Woche stellte der TÜV dafür die letzten Prüfbescheinigungen aus.

Die Flughafengesellschaft bereitet nun den Probebetrieb vor. Im Juni und Juli sollen Freiwillige die Abläufe im Terminal testen - von der Ankunft über den Check-in bis zum Gate. Parallel sollen noch restliche Bauarbeiten laufen. Geflogen wird erstmals am 31. Oktober 2020. Am 8. November soll dann der Innenstadt-Flughafen Berlin-Tegel endgültig schließen.

Allerdings dürfte Tegel bereits zuvor für zwei Monate zusperren, weil hier aktuell kaum noch Flüge landen. Die wenigen Maschinen sollen dann vorübergehend nach Berlin-Schönefeld umgeleitet werden. Als möglicher Zeitraum werden aktuell Juni und Juli gehandelt. Beschlossen ist das aber noch nicht. (apa/red)





Weitere Artikel zu diesem Thema

Flughafen Wien eröffnet neue „Fashion Gallery“ im Terminal 2
flughafen


Start für den Flugbetrieb: Flughafen Budweis eröffnet Terminal
flughafen


Ethiopian Airlines eröffnet neuen Terminal in Addis Abeba
flughafen