Skip to Content
Menü

Travel Industry Club: Umfrage zur Corona-Krise in den Betrieben

Der Travel Industry Club hat in der vergangenen Woche ein Stimmungsbild zur Corona-Krise erhoben. Insgesamt haben sich 140 Mitglieder in Österreich und Deutschland an der Befragung beteiligt.

Foto: pixabay
Foto: pixabay

Die Betroffenheit sei in beiden Ländern groß. Die Kurzarbeit als möglicher Lösungsansatz werde vor allem von den Arbeitgebern als unabdingbar erachtet und auch bereits umgesetzt, heißt es in der Zusammenfassung der Umfrage.

Die Arbeit im Home-Office wird vom überwiegenden Teil der Befragten als positiv erlebt. Österreicher würden das Home-Office darüber hinaus auch als produktiv erleben. Negative Assoziationen wie Einsamkeit, Traurigkeit oder gar Verzweiflung seien nur von einer Minderheit geäußert worden.

Die derzeitigen Maßnahmen mit Ausgangsbeschränkungen, Betriebsanlagen-Schließungen und Abstandsregeln würden von den Befragten als gerechtfertigt empfunden, ergibt die Umfrage. Auch der Politik werden in diesem Zusammenhang gute Noten ausgestellt, wobei sie aber in Österreich besser bewertet wird als in Deutschland. Die genauen Ergebnisse der Umfrage stehen hier als PDF-Dokument zum Download bereit. (red)





Weitere Artikel zu diesem Thema

Corona-Krise: Kurzarbeit für alle Mitarbeiter des Verkehrsbüros
wirtschaft


Corona-Krise: Bund und Länder erweitern Hilfen für Tourismus
wirtschaft


IFES-Studie: Österreichs Entscheider setzen auf Fachmedien
wirtschaft