Skip to Content
Menü

BCD Travel meldet leichte Umsatzsteigerung im Jahr 2019

BCD Travel hat erste Geschäftszahlen zum Jahr 2019 bekanntgegeben: Der vermittelte Gesamtumsatz belief sich auf 27,5 Milliarden US-Dollar - einschließlich Franchising in der Höhe von 10,9 Milliarden US-Dollar.

|  Foto: BCD Travel / shutterstock

Damit stieg der Umsatz gegenüber 2018 um 1% - trotz "erheblicher globaler wirtschaftlicher Unsicherheit und politischer Unruhen in vielen Teilen der Welt", wie in einer Aussendung betont wird. Der Umsatz aus dem Neugeschäft überschritt erneut die Marke von einer Milliarde US-Dollar.

"Wir sind zufrieden mit unserem Wachstum im vergangenen Jahr und werden Ende März weitere Geschäftszahlen für 2019 veröffentlichen", erklärt CFO Cees Batenburg: "2020 ist branchenweit aufgrund des Coronavirus sehr verhalten gestartet. Betroffen waren vor allem Reisen in Richtung Fernost."

BCD hat auch 2019 seine ambitionierte Akquisitionsstrategie fortgesetzt. Das Unternehmen erwarb die Adelman Travel Group - eine der größten Full Service Travel Management Companies in Nordamerika - und die Mehrheitsbeteiligung an der Partneragentur in Japan.

BCD Meetings & Events erwarb L37 Creative - eine Agentur für Veranstaltungsproduktion und kreative Medien mit Sitz in Chicago. Zudem wurde das globale Partnernetzwerk um Taiwan erweitert - dem mittlerweile 15. neu erschlossenen Markt in den letzten drei Jahren. (red)





Weitere Artikel zu diesem Thema

BCD-Umfrage: Travel Manager waren auf eine Pandemie vorbereitet
business-travel


Geschäftsreisen: London und New York bleiben beliebteste Ziele
business-travel


BCD Travel übernimmt Aktivitäten der Partneragentur in Italien
business-travel