Skip to Content
Menü

Lufthansa Group: Strategische Partnerschaft mit TripActions

Die Lufthansa Group und die Travel Management Company TripActions gehen eine strategische Partnerschaft ein. Die beiden Unternehmen werden künftig eng mit dem Ziel zusammenarbeiten, die digitale Vertriebs- und Distributionslandschaft proaktiv mitzugestalten, heißt es in einer Aussendung.

Foto: Lufthansa
Foto: Lufthansa

Durch die strategische Partnerschaft sollen die Lufthansa-Kunden künftig in den Genuss eines noch besseren Buchungserlebnisses kommen. Profitieren sollen sie aber unter anderem auch "in Bezug auf Zusatzerlöse, Produkte und Services".

Um die Zusammenarbeit zu festigen, hat der Lufthansa Konzern über seine Innovations- und Digitalisierungseinheit Lufthansa Innovation Hub eine Minderheitsbeteiligung an TripActions erworben. Damit ist die Lufthansa Group der erste strategische Investor des Startups aus dem Silicon Valley.

TripActions ist eine schnell wachsende Plattform für das Geschäftsreisemanagement, die KI-getriebene Technologien für eine benutzerfreundliche mobile Kundenerfahrung und einen personalisierten Service nutzt. Gegründet 2015 in Palo Alto (USA), gilt das Startup derzeit als einer der Vorreiter in der globalen Travel- und Mobility-Industrie.

"Einzigartiges Kundenerlebnis" als gemeinsames Ziel

"TripActions verfolgt das klare Ziel,das moderne Airline-Retailing zum Nutzen unserer Kunden weiter zu verbessern", sagt Tamur Goudarzi Pour, Senior Vice President of Revenue Management & Distribution der Lufthansa Group Netzwerk Airlines: „Gemeinsam wollen wir ein einzigartiges Kundenerlebnis bieten und sind entschlossen, die Branche durch gemeinsame Innovationen im Distributionsumfeld zu gestalten.“

„Wir sind kontinuierlich bestrebt, gewinnbringende Voraussetzungen für alle Beteiligten bei Geschäftsreisen zu schaffen", ergänzt Ariel Cohen, Co-Gründer & Geschäftsführer von TripActions: „Die noch größere Ausgabentransparenz und -kontrolle sind ein Gewinn für Buchhalter und Travel Manager.“

Die vertiefte Partnerschaft zwischen TripActions und der Lufthansa Group baut auf einer bereits bestehenden Zusammenarbeit im NDC-Umfeld seit November 2019 auf. Für den Lufthansa-Konzern ist es die vierte Minderheitsbeteiligung an einem Technologieunternehmen nach den Beteiligungen an den Startups Hopper, Fleet Logistics und cargo.one. (red)





Weitere Artikel zu diesem Thema

HRS und die Radisson Hotels erweitern ihre Partnerschaft
business-travel


HRS und SAP Concur fixieren einen neuen Fünf-Jahres-Vertrag
business-travel


Erweiterte Integration zwischen BCD Travel und SAP Concur
business-travel