Skip to Content
Menü

Flughafen Salzburg feiert „100 Jahre British Airways“

British Airways steht für Tradition, Verlässlichkeit und absolute Treue zum Urlaubs- und Geschäftsreiseziel Salzburg: Im Jahr 2018 beförderte der britische Carrier bei 852 Landungen knapp 110.000 Passagiere von und nach Salzburg. Von November 1999 bis Ende August 2019 war es insgesamt fast eine Million.

|  British Airways in Salzburg (c) Flughafen Salzburg

|  Airbus A319 mit Retro-Bemalung in Salzburg (c) Flughafen Salzburg

Schon seit vielen Jahren ist British Airways ein wichtiger Partner des Salzburger Flughafens, der nicht nur britische Ski-Touristen nach Salzburg und in das Salzburger Land befördert, sondern auch via Heathrow und Gatwick die weite Welt näher bringt. Neben europäischen Destinationen sind so auch viele Langstreckenziele bequem erreichbar.

„Wir gratulieren British Airways ganz herzlich zu 100 Jahren Luftfahrtgeschichte und danken für die jahrzehntelange Treue“, freut sich Flughafen-Geschäftsführerin Bettina Ganghofer: „Eine Million Passagiere in 20 Jahren ist schon eine beachtliche Zahl - und die soll ja in den nächsten Jahren noch steigen. Als Oneworld-Partner hilft uns BA jeden Tag, Menschen mit der Welt zu verbinden“.

Die Beatles und die Queen kamen mit British Airways

Die Linienflüge von BEA - einer der Vorgängergesellschaften der heutigen British Airways - nach Salzburg haben eine lange Geschichte: Der erste Flug wurde am 22. April 1955 mit einer DC-3 durchgeführt. Nur wenige Tage nach der Eröffnung der neuen Piste 16/34 landete am 1. Juli 1960 eine BEA Viscount zur Wiederaufnahme der Linie London-Salzburg.

Am 18. November 1963 wurde die Flugverbindung auf die Rotation London-München-Salzburg umgestellt und als Fluggerät die größere Vickers Vanguard eingesetzt. In der Folge flog BEA mit BAC 111 und den dreistrahligen Tridents in die Mozartstadt. Prominenteste Passagiere dieser Epoche waren am 13. März 1965 die Beatles und am 10. Mai 1969 das englische Königspaar.

Kooperationsflüge mit Austrian Airlines

In einer erfolgreichen Kooperation flogen British Airways und Austrian Airlines in den 1970er- und 1980er-Jahren mit DC9-32, DC9-51 und MD81 von Salzburg fünfmal wöchentlich eine Mittagsverbindung nach London-Heathrow, die schließlich durch die Canadair Regional Jets von Lauda Air abgelöst wurden. Lauda Air beendete ihre Linien-Präsenz auf dem Salzburg Airport im November 1998.

Von 19. November 1999 bis Jahresanfang 2001 verband British Airways Salzburg viermal wöchentlich mit London-Gatwick. Zum Einsatz kam eine 141-sitzige Boeing 737. Die englischen Passagiere zählen neben den deutschen bis heute zu den treuesten und immer wiederkehrenden Gästen, die über den Salzburger Flughafen die Region besuchen. (red)





Weitere Artikel zu diesem Thema

Foto: Flughafen Salzburg GmbH

Sanierung beendet: Flughafen Salzburg ist wieder in Betrieb
flughafen


Foto: abta

abta Business Travel Lounge: gelungene Premiere in Salzburg
business-travel


Foto: CAT / Hammerschmid

15 Jahre CAT: City Airport Train stellt Weichen für die Zukunft
flughafen