Skip to Content
Menü

Lufthansa bestellt 40 neue Flugzeuge für die Langstrecke

Die Lufthansa Group hat neue Flugzeuge mit einem Listenpreis von 10,6 Milliarden Euro bestellt. Wie das Unternehmen mitteilt, handelt es sich um 20 Boeing 787-9 sowie 20 weitere Airbus A350-900. Die Maschinen mit zwei Turbinen sollen ältere viermotorige Flugzeuge ersetzen.

Foto: Airbus S.A.S.
Airbus A350 von Lufthansa |  Foto: Airbus S.A.S.

Die neuen Langstreckenflieger werden von Ende 2022 bis 2027 ausgeliefert. Im Gegenzug will Lufthansa sechs seiner 14 Airbus A380 an Airbus zurückgeben. Die Maschinen sollen 2022 und 2023 aus der Flotte ausscheiden. Über den Kaufpreis wurde Stillschweigen vereinbart.

Im Schnitt werden die neuen Flugzeuge nur noch rund 2,9 Liter Kerosin pro Passagier und 100 Kilometer Flugstrecke verbrauchen. Das sind rund 25% weniger als bei den Vorgängermodellen, was sich gleichermaßen positiv auf die CO2-Bilanz auswirken wird. Zudem sinken die Betriebskosten um ein Fünftel.

Sind auch Flieger für Austrian dabei?

Die Entscheidung, bei welcher Airline und an welchem Flughafen die bestellten Flugzeuge zum Einsatz kommen, wird zu einem späteren Zeitpunkt gefällt. Somit ist auch Austrian Airlines noch im Rennen um die neuen Maschinen.

Die Lufthansa Group betreibt aktuell eine Langstreckenflotte mit 199 Maschinen. Darunter sind bereits zwölf Airbus A350-900. Bis zur Mitte des nächsten Jahrzehnts soll die gesamte Langstreckenflotte modernisiert sein. Allein die dadurch möglichen Treibstoffeinsparungen summieren sich auf 500.000 Tonnen Kerosin oder 1,5 Mio. Tonnen CO2 im Jahr. (apa/red) 





Weitere Artikel zu diesem Thema

Foto: Austrian Airlines

Austrian: Mehr Passagiere und höhere Auslastung im April
flug


Foto: Tatiana Shepeleva / shutterstock.com

Lufthansa Group nutzt Chatbot für den Kundenservice
flug


Foto: Austrian Airlines

Austrian Airlines denkt an Ausweitung der Premium Economy
flug