9 August 2018, 11:48   
News» Business Travel

BCD Travel: TripSource nun auch mit Spracherkennung nutzbar

BCD Travel hat die Plattform TripSource auf cloud-basierte Sprachdienste erweitert. Damit können Geschäftsreisen nun auch auf jedem Alexa-Gerät sowie auf Smartphones mit Alexa-App bequem per Sprachsteuerung auf Englisch verwaltet werden.
Foto: Olivier Le Moal / shutterstock.com

Nutzer von Endgeräten, auf denen TripSource und Alexa aktiviert sind, können über die neue Alexa-Funktion ab September Details zu bevorstehenden Reisen abrufen - von Datum und Uhrzeit der An- und Abreise über die Buchungsbestätigungen von Hotels bis hin zur Abholadresse für den Mietwagen.

„Wir möchten, dass Geschäftsreisende über ihre favorisierten Tools überall Zugang zu Reiseinformationen haben – ob im Büro, zu Hause oder unterwegs“, erläutert Yannis Karmis, Senior Vice President of Product Planning & Development: „Mit der Virtual-Voice-Technologie können wir Technologien, die die menschliche Sprache nutzen, nahtlos in unsere TripSource-Plattform integrieren und unsere Self-Service-Funktionen erweitern.“

Google Assistant und Siri folgen

Die Alexa-Funktion von TripSource bietet auch die Option, dem virtuellen Assistenten „Spitznamen“ beizubringen. Damit bleiben Familienmitglieder immer auf dem Laufenden. Kinder können beispielsweise sagen: „Alexa, ask TripSource when mom’s flight is arriving” - und das System erkennt die Identität der „Mom“.

Aktuelle Forschungsergebnisse deuten darauf hin, dass die menschliche Interaktion mit Spracherkennungstechnologien kurz vor der Markteroberung steht. Laut des Berichts „The State of Voice in Travel“ von Phocuswright aus dem Juli 2018 werden bis zum Jahr 2020 mehr als 200 Milliarden Suchanfragen pro Monat per Spracheingabe ausgeführt. 60% der amerikanischen Reisenden greifen bereits heute per Spracheingabe auf persönliche Daten zu.

BCD Travel wird daher die Sprachfunktionen auch auf die Geschäftsreiseplanung und -buchung ausweiten – für Alexa und auch andere virtuelle Assistenten wie Google Assistant und Siri von Apple. Die Neuerungen sollen im Laufe dieses und des nächsten Jahres eingeführt werden. (red)


tagsbcd, bcd travel, tripsource, plattform, geschäftsreisen, management, spracherkennung, alexa, google, siri


Advertising


Autor:


Redaktion / tma online

Wolfgang Tropf ist freier Journalist und schreibt seit fast 20 Jahren über Reise- und Touristik-Themen. Für den Profi Reisen Verlag betreut er vornehmlich tma online.




Der Artikel hat Ihnen gefallen? Wir freuen uns, wenn sie diesen teilen!


Advertising