Skip to Content
Menü

Mercure Josefshof Wien trennt sich von AccorHotels

Das Wiener Traditionshotel Mercure Josefshof Wien am Rathaus trennt sich von der Accor-Gruppe. Der Gründer, Eigentümer und Hotelier Franz Honegger will mit diesem Schritt eine andere Kategorie von Gästen ansprechen, die mehr Individualität, herzlichen Service und familiäre Atmosphäre sucht.

Das Hotel Josefshof am Rathaus zählt mit 164 Zimmern und Suiten zu den beliebtesten Häusern in der Wiener Innenstadt. Ein Wechsel zu einer anderen Hotelgruppe sei nicht geplant, betont Honegger. Sehr wohl wolle er aber im Rahmen der Neuausrichtung des Hauses den Komfort und die Qualität weiter steigern, die Kundenzufriedenheit verbessern und die Kundenbindung erhöhen. 

2017 verzeichnete das Hotel Josefshof am Rathaus eine durchschnittliche Belegung von 76,2 Prozent und erwirtschaftete dabei mit 22 Dienstnehmern mehr als 5 Millionen Euro Umsatz netto - Reinigung und Frühstück ausgelagert.

1984 eröffnet, wurde das Vier-Sterne-Haus seit 1999 als Hotel Mercure Josefshof Wien am Rathaus geführt. Seit 1. Juli 2018 heißt es nun wieder "Hotel Josefshof am Rathaus". Geführt wird es von Generalmanagerin Elisabeth Neubauer-Schrall, die bereits seit 1990 im Unternehmen ist. 

Berühmte Gäste von Umberto Eco bis Friedrich Gulda

Das im typischen Wiener Flair erbaute Hotel besteht aus zwei historischen Fin-de-Siècle-Gebäuden. Die Zimmer sind in den zwei Einrichtungsstilen "Elégance" mit Anklängen an das kaiserliche Wien und "Jugendstil" mit der Farbe Gold, runden Formen und bekannten Motiven gehalten.

Viele Berühmtheiten aus der Unterhaltungsindustrie waren hier zu Gast - unter anderem der Autor Umberto Eco, die Mode-Ikone Vivienne Westwood, der Schauspieler Karl Heinz Böhm, die Pianisten Sviatoslav Richter und Friedrich Gulda, die Sänger Wolfgang Brendel und Hubert von Goisern sowie Max Raabe und sein Palastorchester.

Zu den Besonderheiten des Hauses zählen sein Langschläfer-Frühstück bis Mittag, die auch bei den Wiener beliebte Joe's Bar mit ausgewählten Drinks und kleinen Snacks rund um die Uhr und der attraktive Innenhof. (red)





Weitere Artikel zu diesem Thema

Neues 7 Days Premium Hotel eröffnet im Süden von Wien
hotel


Schani Hotels: Erfolgreiches Re-Opening mit „Schani App“
hotel


Wiener Hotellerie rechnet mit zähem Start nach Corona-Krise
hotel