Skip to Content
Menü

Qatar streicht die Visumpflicht für Österreicher und Deutsche

Staatsbürger aus 80 Ländern müssen ab sofort kein Visum mehr beantragen, wenn sie nach Qatar reisen. Sie erhalten nun direkt bei der Ankunft eine kostenlose Genehmigung zur mehrfachen Ein- und Ausreise, wenn sie ein Transit- oder Rückflugticket vorweisen können.

Für Staatsbürger aus 33 Ländern – darunter Österreich, Deutschland, die Schweiz – gilt diese Genehmigung für 180 Tage, in denen sie sich insgesamt 90 Tage in Qatar aufhalten können. Bürger aus 47 weiteren Ländern können bis zu 30 Tage im Emirat verbringen und diese Zeitraum bei Bedarf um weitere 30 Tage verlängern. Dazu gehören unter anderem die USA, Russland, Großbritannien, China, Japan und Australien.

Die Qatar Tourism Authority sieht die Aufhebung der Visumpflicht laut einer Aussendung als „wesentliches Element zur weiteren Förderung der nationalen Tourismusstrategie“. Auch Akbar Al Baker, Group Chief Executive von Qatar Airways begrüßt die Entscheidung. Sie rücke Qatar „in die Position des offensten Landes der Region“.

Erst im November 2016 hatte Qatar ein freies Transitvisum eingeführt, das Passagieren aller Nationalitäten die Einreise für fünf und bis 96 Stunden ermöglicht. Im Mai 2017 riefen Qatar Airways und QTA dann gemeinsam die Initiative „+Qatar“ zur Förderung des Landes als Stopover-Destination ins Leben. Diese Maßnahmen führten in den ersten sechs Monaten des Jahres 2017 zu einem Anstieg der Zwischenstopps um 39 Prozent. (red)





Weitere Artikel zu diesem Thema

Foto: Conventions Malta

Malta: Einreise für Österreicher nur mit negativem PCR-Test
business-travel


Corona in Europa: Wohin dürfen die Österreicher noch reisen?
business-travel


Get together am Faaker See
business-travel