Skip to Content
Menü

Weltwirtschaftsforum ermittelt die sichersten Länder der Welt

Das Weltwirtschaftsforum (WEF) hat auch heuer wieder die Wettbewerbsfähigkeit der Urlaubsdestinationen weltweit untersucht. Überraschend fällt dabei vor allem das Ranking beim Thema „Sicherheit“ aus – denn wer hätte hier schon drei arabische Länder unter den Top 10 erwartet?

Im Gesamtranking des „Travel & Tourism Competitiveness Report 2017”, der heuer zum elften Mal erstellt wurde und 136 Länder umfasst, führt Spanien vor Frankreich, Deutschland, Japan, Großbritannien, den USA, Australien, Italien, Kanada und der Schweiz. Österreich liegt hingegen – wie schon beim letzten Report im Jahr 2015 – nur auf Rang 12.

Trotzdem gibt es einige Bereiche, in denen Österreich ausgesprochen gut abschneidet. So landet die Alpenrepublik bei der touristischen Infrastruktur sogar auf Platz 1, bei Umweltschutz & Nachhaltigkeit auf Platz 2 und bei Gesundheit & Hygiene auf Platz 3. Beim wirtschaftlichen Umfeld reicht es hingegen lediglich für Platz 34, bei der Offenheit gegenüber der Welt für Platz 39 und bei der Wettbewerbsfähigkeit der Preise gar nur für Platz 125.

Finnland ist das sicherste Land der Welt

Beim Sicherheitsranking hat das Weltwirtschaftsforum unter anderem die Verlässlichkeit der Polizei, die Zahl der Tötungsdelikte und die Kosten, die Kriminalität und Gewalt verursachen, und den Terrorismus unter die Lupe genommen. Das Ergebnis: Finnland ist das sicherste Land der Welt – gefolgt von den Vereinigten Arabischen Emiraten, Island und dem Oman. Mit Qatar hat es zudem noch ein drittes arabisches Land unter die Top 10 geschafft – und auch Ruanda auf Platz 9 ist wohl eine Überraschung.

Vielen Staaten in West- und Südeuropa haben hingegen die jüngsten Anschläge mit terroristischem Hintergrund viele Plätze gekostet – auch wenn das Weltwirtschaftsforum ausdrücklich darauf hinweist, dass die Auswirkungen auf das Reiseverhalten der internationalen Urlauber nur von kurzer Dauer gewesen seien. „Bemerkenswerterweise ist das Tourismusaufkommen in Ländern wie Frankreich, Deutschland und Belgien nicht bedeutend gesunken“, heißt es wörtlich.

Deutschland ist jedenfalls im Bereich „Sicherheit“ seit dem letzten WEF-Ranking im Jahr 2015 gleich um 31 Plätze abgerutscht und landet diesmal nur auf Rang 51 – hinter Rumänien, Kuwait, Albanien, Polen und Tadschikistan. Noch schlechter bewertet werden Frankreich (67), Italien (70), Großbritannien (78) und die USA (84). El Salvador, Jemen und Kolumbien sind die Schlusslichter aller 136 bewerteten Länder. Österreich liegt hier mit Rang 14 allerdings erstaunlich gut. (red)

Die sichersten Reiseländer:

01 / Finnland – 6.7
02 / Vereinigte Arabische Emirate – 6.6
03 / Island – 6.6
04 / Oman – 6.5
05 / Hongkong – 6.5
06 / Singapur – 6.5
07 / Norwegen – 6.4
08 / Schweiz – 6.4
09 / Ruanda – 6.4
10 / Qatar – 6.3
11 / Portugal - 6.3
12 / Luxemburg - 6.3
13 / Neuseeland - 6.3
14 / Österreich - 6.3
15 / Estland - 6.3

Quelle: World Economic Forum





Weitere Artikel zu diesem Thema

Foto: istockphoto

Studie: Geschäftsreisende wollen mehr Klimaschutz
business-travel


Foto: Fotolia

International SOS: Neuer Leitfaden für berufliche Auslandsreisen
business-travel


Foto: William Perugini / shutterstock.com

Studie: Auf der Geschäftsreise überwiegt das Positive
business-travel