Skip to Content
Menü

Amadeus macht Flughafen-Zubringerzüge buchbar

Amadeus ergänzt die Amadeus Selling Platform um eine neue Möglichkeit zur Buchung von Flughafen-Zubringerzügen. Reisebüros können damit im Rahmen von Flug- oder Hotelbuchungen auf einfache Weise auch Flughafen-Zubringerzüge reservieren.

Der Heathrow Express in London wird der erste dieser Züge sein, der über die neue Lösung in der Amadeus Selling Platform buchbar wird. Die globale Einführung ist für 2016 geplant. Auch Airtrain im australischen Brisbane hat eine Vereinbarung mit Amadeus unterzeichnet und wird 2016 buchbar werden.

Wenn Reisebüros in der Amadeus Selling Platform einen Flug in Städte mit einem Flughafen-Zubringerzug buchen, informiert ein Pop-up-Fenster über die Verfügbarkeit des Zuges. Mit zwei Klicks lassen sich anschließend Reservierungen für diese Züge den bestehenden Buchungen hinzufügen. Da die Buchung der Flughafen-Zubringerzüge in den Passenger Name Record (PNR) integriert ist, erhalten die Reisenden einen vollständigen Reiseplan.

„Unsere neue Lösung für Flughafen-Zubringerzüge ist ein weiterer Schritt zur Integration von Bahnangeboten in die Buchungssysteme und in Richtung unserer Vision wahrhaft nahtloser Reiseprozesse von Tür zu Tür“, erklärt Thomas Drexler, Head of Rail & Ground Travel bei Amadeus: „Wir arbeiten bereits daran, diese Lösung auf andere Amadeus-Kanäle auszuweiten, und freuen uns auf die Zusammenarbeit mit weiteren Bahnanbietern, die die Stadtzentren sozusagen ein wenig näher an die Flughäfen rücken.“ (red)





Weitere Artikel zu diesem Thema

British Airways ist wieder zurück am Flughafen Salzburg
flughafen


Geschafft: Berlins neuer Flughafen BER ist endlich eröffnet
flughafen


Foto: Archiv

Corona-Krise: Europäische Flughäfen von der Pleite bedroht
flughafen