Skip to Content
Menü

Lufthansa launcht neues Gruppenbuchungstool

Die Buchung von Reisegruppen wird für Reisebüromitarbeiter und für Reiseveranstalter durch ein neues Online-Tool der Lufthansa vereinfacht. „Book a Group“ wurde zunächst in Österreich, Deutschland, der Schweiz und in Japan eingeführt.

Mit dem Tool können Expedienten ihre Lufthansa-Gruppenbuchungen mit allen ihren Schritten direkt und selbständig veranlassen, erklärt Uwe Müller, Leiter Vertrieb DACH:„Das neue Portal ermöglicht registrierten IATA-Büros das Suchen passender Flüge, die Anfrage nach Verfügbarkeiten und Preisen, das Buchen mit sofortiger Bestätigung sowie das weitere Ändern und Verwalten der bestehenden Buchung“.

Die Abfrage in Echtzeit der Flugverbindungen mit Lufthansa-Flugnummer ermögliche zudem dem Reisebüro, dem interessierten Kunden ohne Zeitverzug ein entsprechendes Angebot machen zu können. „Die Online-Funktionen sind intuitiv aufgebaut und einfach zu bedienen. Neben allen regulären Tarifen werden auch Sondertarife hierüber buchbar sein. Das neue, gänzlich kostenfreie Portal soll bis Jahresende in allen Verkaufsmärkten für über 12.000 Reisebüros nutzbar sein. Hierfür ist eine einmalige Anmeldung unter www.lh-bookagroup.com erforderlich“, streicht Stefan Trilling, Leiter Projekt „Book a Group“, hervor.

Bearbeitung der Gruppen vereinfacht

Bisher haben Reisemittler ihre Angebote für Gruppen per Online-Formular oder schriftlich per E-Mail bei Lufthansa angefragt. Das Angebot konnte dadurch nur mit zeitlichem Verzug erstellt werden und beinhaltete in der Regel nur eine Reiseoption und einen Tarif. Auf dem neuen Portal kann der Reisebüromitarbeiter nun jeden Prozess selbstständig bis zum Flug managen und allen Kundenwünschen durch verschiedene Optionen sofort entsprechen.

So bietet „Book a Group“, das in 14 Sprachen genutzt werden kann, zeitsparende Zusatzfunktionen wie das Vergrößern und Verkleinern einer Gruppe und das praktische Hochladen der Passagier-Namen direkt aus einer Excel-Liste. Eine Reisegruppe muss mindestens aus zehn Personen bestehen, die zumindest eine Strecke gemeinsam hin- oder zurückreisen. Da die Teilnehmer einer Reisegruppe bei Buchung meistens noch nicht feststehen, sind Namensnennung und -änderung auch nach der Buchung noch möglich.

Auch die umstrittenen DCC soll – wie auch schon bisher – bei Gruppenbuchungen nicht zur Anwendung kommen, so Müller weiter. Eine Ausweitung des Tools auf die Gruppen-Fluglinien wie AUA, SWISS oder Brussels steht ebenfalls auf der Agenda. Ein kurzes Video zu den Features von „Book a Group“ finden interessierte Reisebüromitarbeiter hier. Anmeldung zu "Book a Group" sind auf www.lh-bookagroup.com möglich. (red)





Weitere Artikel zu diesem Thema

Lufthansa Group: Firmenkunden fliegen künftig CO2-neutral
flug


Foto: Austrian Airlines

Neue Verbindung: Austrian Airlines fliegt nach Boston
flug


Foto: Austrian Airlines

Austrian Airlines meldet Ergebnis-Rückgang um 85 Prozent
flug