Skip to Content
Menü

Air France: Mit der neuen Kabine nach Los Angeles

Air France setzt ab sofort auch auf den Verbindungen nach Los Angeles und Washington bis zu siebenmal pro Woche eine Boeing 777 mit der neuen Langstreckenkabine ein.

Bis 2016 werden schrittweise 44 Maschinen vom Typ Boeing 777 mit neuen Kabinen in der Business Class sowie komplett überarbeiteten Sitzen in der Premium Economy und der Economy Class ausgestattet.

Bis jetzt fliegen die neuen „BEST“-Kabinen nach New York, Toronto, Vancouver, Washington, Los Angeles, Sao Paulo, Dubai, Guangzhou, Jakarta, Shanghai, Wuhan, Singapur und Tokio-Haneda sowie in die afrikanischen Destinationen Douala, Malabo und Yaounde. Auf den Flügen nach New York, Jakarta, Singapur und Tokio sind außerdem auch die neuen La Première-Suiten verfügbar.

Nicht zuletzt sind es auch die neuen „BEST“-Kabinen, die Air France bei den „World Airline Awards“ von Skytrax im Juni 2015 die Auszeichnung als „World’s Most Improved Airline“ einbrachte. Zudem erhielt die Fluglinie das zweite Jahr in Folge den Preis für das „Best First Class Lounge Dining“.

Auch bei der Kundenzufriedenheit trägt die neue „BEST“-Kabine inzwischen Früchte: Bereits ein Jahr nach der ersten Präsentation im Juni 2014 verzeichnet das Unternehmen im Bewertungsindex „Net Promoter Scope“ (NPS) einen deutlichen Anstieg der Zufriedenheit um 28 Punkte. Der NPS misst, ob die Kunden die Fluggesellschaft an Familie, Freunde und Kollegen weiterempfehlen würden. (red)





Weitere Artikel zu diesem Thema

Foto: Austrian Airlines

Neue Verbindung: Austrian Airlines fliegt nach Boston
flug


Foto: Austrian Airlines

90 Millionen: Austrian Airlines schnürt ein hartes Sparpaket
flug


TAP Air Portugal lässt Upgrades via App versteigern
flug