Skip to Content
Menü

Weniger Passagiere auf Österreichs Flughäfen

Auf den sechs österreichischen Airports wurden heuer in den ersten drei Monaten um 2% weniger Passagiere abgefertigt als im Vergleichszeitraum des Vorjahres. Das hat das Airline-Portal Austrian Aviation Net errechnet.

Die Entwicklung sah dabei allerdings unterschiedlich aus: So verzeichnete der Flughafen Wien mit einem Minus von 2,8% den höchsten relativen und auch absoluten Rückgang an Passagieren - in erster Linie durch die Kapazitätsreduktion bei Austrian Airlines im Winterflugplan.

Der Blue Danube Airport Linz hingegen konnte um 1,9% mehr Fluggäste abfertigen und zeigte damit das stärkste prozentuale Wachstum der heimischen Flughäfen. Salzburg, Innsbruck und Graz verzeichneten leichte Passagierzuwächse jeweils unter 1%. Am Flughafen Klagenfurt sank hingegen die Fluggastzahl um 1,1%.

Mit dem Beginn des Sommerflugplans könne sich dieses Gesamtbild an den österreichischen Flughäfen jedoch wieder ändern - alleine durch das geplante Wachstum bei Austrian Airlines am Flughafen Wien sowie den Kapazitätsausbau bei anderen Fluglinien, so das Portal. (red)





Weitere Artikel zu diesem Thema

Ende für „blue danube“: Flughafen Linz erhält neuen Namen
flughafen


Flughafen Wien: Starkes Wachstum hält auch im August an
flughafen


Flughafen Wien eröffnet neue „Fashion Gallery“ im Terminal 2
flughafen