Skip to Content
Menü

Emirates mit zwei täglichen Flügen ab 1. Jänner

Nicht zuletzt die außerordentliche gute Buchungslage hat zur Folge, dass Emirates ihr Flugangebot ab Wien um weitere zwei wöchentliche Flüge aufstockt. Wie vor der Pandemie stehen dann zwischen Wien und Dubai zwei tägliche Flüge zur Verfügung.

Geflogen wird mit einer Boeing 777-300, die Platz für insgesamt 360 Passagiere bietet (8 First, 42 Business und 310 Economy). Im Gespräch mit tip-online freut sich Country Managerin Elisabeth Zauner über die gute Nachfrage, auch nach Flügen in der First- und Business-Klasse: „Die Nachfrage ist da, die ersten Monate des neuen Jahres sind sehr gut gebucht, da kann es insbesondere zu den Ferienterminen schon vorkommen, dass der gewünschte Flug bereits ausgebucht ist.“
Besonders stark nachgefragt sind Ziele im Indischen Ozean und Thailand. Aber auch auf den Strecken nach Australien und Neuseeland gibt es nach Corona einen enorm großen Aufholbedarf, wie Elisabeth Zauner präzisiert. Darüber hinaus ist und bleibt Dubai stark nachgefragt. Immerhin 45% der Besucher des Emirats kommen wieder, weiß die Country Managerin zu berichten. Das Geheimnis dafür liegt in immer wieder neuen Attraktionen und Packages. Derzeit, erzählt Elisabeth Zauner, liegt einer der Marketingschwerpunkte auf einer Kooperation mit dem kleinen Emirat Ras Al Kaimah. Naturerlebnis und Stadt werden in einem Package kombiniert, das nicht zuletzt auch für Familien sehr interessant ist.

Neue Premium Economy-Klasse

Leider auf der Wien-Strecke noch Zukunftsmusik ist die neue Premium Economy Klasse, die derzeit im Rahmen eines 2 Mrd. USD umfassenden Flottenmodernisierungsprogrammes in das Flaggschiff Airbus A380 eingebaut werden. Erst 2025, nach dem Umbau der A380-Flotte, erhalten auch die Boeing 777 die neue Klasse, die laut Elisabeth Zauner neue Maßstäbe setzt. Die bereits umgebauten Flugzeuge werden vorwiegend auf den Flügen von Dubai nach Australien und Neuseeland eingesetzt. Buchen kann man die neue Klasse auf den Flügen von Wien über Dubai nach Sydney.

Zukunftsmusik bleibt auch der Wunsch, das Flaggschiff der Flotte wieder auf Flügen nach Wien einzusetzen. Die Nachfrage wäre da, allein fehlt es an den Kapazitäten: Wie so viele andere Airlines auch, wurde Emirates von der raschen Erholung der Nachfrage nach Flugreisen überrascht. Derzeit wird, erzählt Elisabeth Zauner im Gespräch im tip-online, mit gerade einmal 73% der Kapazitäten, 90% des Vor-Corona Angebots geflogen. Entsprechend ambitioniert läuft das Flottenreaktivierungsprogramm und das Recruiting neuer Mitarbeiter, unter anderem auch in Österreich. (red)





Weitere Artikel zu diesem Thema

Flughafen Wien eröffnet den neu gestalteten VIP Terminal
flug


Emirates feiert die Rückkehr des Airbus A380 nach Österreich
flug


Flughafen Wien: Baustart für die neue Terminal-Süderweiterung
flug