Skip to Content
Menü

Starker Passagier-Rückgang am Flughafen Wien

Der Flughafen Wien hat einen höchst unerfreulichen Jänner hinter sich: Im Vergleich zum Vorjahresmonat sank die Zahl der abgefertigten Fluggäste um 5,9% auf insgesamt 1,32 Millionen.

Bei den Transferpassagieren musste im Jänner 2015 sogar ein Rückgang von 18,5%verzeichnet werden, während die Zahl der Lokalpassagiere nur um 1,2% sank. Das Frachtaufkommen verzeichnete einen Rückgang um 1,1%. Die Zahl der Flugbewegungen sank um 4,5% und das Höchstabfluggewicht um 0,6%.

Neben den negativen Auswirkungen der Krisen in Russland und der Ukraine macht der Flughafen in einer Aussendung vor allem das deutlich reduzierte Flugangebot von Austrian Airlines für den massiven Rückgang verantwortlich, während zum Beispiel Qatar Airways, Iberia und Air France-KLM ein deutliches Passagier-Wachstum verzeichnet hätten. Gut entwickelt haben sich demnach auch die 2014 neu aufgenommenen Strecken von Air China nach Beijing und Ethiopian nach Addis Abeba.

Was die Passagierzahlen betrifft, so hatte der Flughafen-Vorstand schon Mitte Jänner ein Minus im ersten Quartal 2015 prophezeit. Im weiteren Jahresverlauf soll sich diese Entwicklung aber aus Sicht des Flughafens wieder verbessern, sodass man für das Gesamtjahr 2015 nach wie vor einen Passagierzuwachs zwischen 0 und 2 Prozent erwartet.

Richtung Westeuropa ging die Zahl der Passagiere im Jänner 2015 um 5,1 Prozent zurück, nach Osteuropa um 18,8 Prozent und in den Fernen Osten um 1,6 Prozent. In den Nahen und Mittleren Osten stieg das Passagieraufkommen hingegen um 0,2 Prozent, nach Nordamerika um 15,1 Prozent und nach Afrika dank Ethiopian sogar um 54,9 Prozent. (red)





Weitere Artikel zu diesem Thema

Flughafen Wien startet Modernisierung der drei Terminals
flughafen


Foto: Flughafen Wien AG

Gewerkschaft vida droht mit Generalstreik am Flughafen Wien
flughafen


Foto: Flughafen Wien AG

Flughafen Wien: Vorstand für weitere fünf Jahre bestätigt
flughafen