Skip to Content
Menü

AUA „fliegt“ auf der Schiene von Linz nach Wien

Mit 14. Dezember 2014 haben Austrian Airlines und die ÖBB unter dem Namen „AIRail“ eine Kooperation auf der Strecke zwischen Linz und dem Flughafen Wien gestartet.

In Kombination mit einem vorangehenden bzw. anschließenden Austrian-Flug können die Passagiere nun die neuen ICE-Verbindungen der ÖBB zwischen dem Hauptbahnhof Linz und dem Flughafen Wien mit einer Austrian-Flugnummer nutzen.

Damit stehen neben den bestehenden fünf Flügen auch bis zu acht Zugverbindungen pro Tag zur Wahl. Die Fahrzeit beträgt dabei nur 1:47 Stunden. Ab Dezember 2015 wird die Verbindung auf der Schiene dann sogar im 30-Minuten-Takt angeboten – und die Fahrzeit reduziert sich nochmals um fünf Minuten.

Meilen sammeln wie im Flug

Parallel zu den Flugverbindungen können Austrian-Passagiere im Rahmen des Miles & More Programms auch bei „AIRail“ auf der Strecke zwischen Linz und Wien Meilen sammeln. Darüber hinaus profitieren sie von einer garantierten Anschlussverbindung – egal ob die Weiterreise mit dem Flugzeug oder mit der Bahn erfolgt.

An den Bahnsteigen in Linz und am Flughafen Wien hilft ein ÖBB-Porter beim Ein- und Ausladen des Gepäcks. Passagiere der Business Class von Austrian Airlines reisen im Zug in der 1. Klasse und erhalten außerdem freien Zugang zur neu gestalteten ÖBB Lounge vor der Abfahrt am Hauptbahnhof Linz. (red)





Weitere Artikel zu diesem Thema

Austrian Airlines und ÖBB begrüßen 100.000 AIRail-Passagiere
bahn


Foto: Austrian Airlines

Austrian Airlines: 40 Flüge mehr pro Woche im Sommer 2020
flug


Gelungene Konferenz der Global AirRail Alliance in Wien
bahn