Skip to Content
Menü

Neuer Passagier-Rekord am Flughafen München

Nach den ersten drei Quartalen kann der Airport der bayerischen Hauptstadt mit Rekordzahlen aufwarten. Erstmals wurden in diesem Zeitraum mehr als 30 Mio. Fluggäste registriert.

Dazu trug insbesondere die starke Passagiernachfrage im dritten Quartal bei: Mit rund 11,4 Mio. Fluggästen flogen zwischen Juli und September so viele Passagiere wie noch nie zuvor in einem Quartal. Der September geht dabei auch als neuer Rekordmonat in die Verkehrsstatistik ein: Die neue Höchstmarke liegt bei 3,8 Mio. Fluggästen.

Am Freitag, 26. September, wurde mit 144.954 Passagieren zudem ein neuer, absoluter Spitzentag erzielt. Die Anzahl der Flugbewegungen lag wegen der eingesetzten größeren Flugzeuge mit rund 285.000 Starts und Landungen um 1,5% unter dem Vorjahresniveau.

Der Passagierzuwachs am Münchner Flughafen basiert vor allem auf der starken Entwicklung des Interkontinentalverkehrs. In diesem Segment stiegen die Fluggastzahlen um knapp 7% auf rund 4,7 Mio. Im Kontinentalverkehr nutzten 18,4 Mio. Fluggäste das Angebot, 2,5% mehr als im Vorjahr. Leicht rückläufig ist das Fluggastaufkommen im innerdeutschen Verkehr, das um 0,6% abnahm. (red)





Weitere Artikel zu diesem Thema

Foto: Flughafen Wien AG / Roman Boensch

Flughafen Wien: Plus bei Passagieren und Flugbewegungen
flughafen


MeetingCab am Terminal 2 (c) Flughafen München GmbH

Für Besprechungen: „MeetingCab“ am Münchner Flughafen
flughafen


24,4 Millionen Passagiere: Rekord für den Flughafen Wien
flughafen