Skip to Content
Menü

HRG präsentiert Erweiterung von „HRG Insight“

Die Hogg Robinson Group (HRG) hat auf der GBTA-Konferenz 2014 in Los Angeles wichtige Verbesserungen des Tools „HRG Insight“ vorgestellt.

Die Software wurde um zusätzliche Reporting-Funktionen erweitert, welche die Nutzerfreundlichkeit des „Security Mapping“ verbessert. Die Leistungsfähigkeit und Qualität der Datenaufbereitung wurden ebenso verbessert.

Das Reporting- und Mapping-Tool „HRG Insight“ ist eine flexible und offene Plattform, die dynamische Landkarten mit intuitiven Navigationsmöglichkeiten sowie strukturierten Reportings kombiniert – standardisiert oder individuell auf das Unternehmen angepasst.

Intensiver Austausch mit den Kunden

„Wir haben uns in den vergangenen 18 Monaten intensiv mit Kunden ausgetauscht, die HRG Insight bereits nutzen. Als Reaktion auf deren wandelnde Bedürfnisse haben wir unser Hauptaugenmerk darauf gerichtet, bereits vorhandene Funktionen von HRG Insight weiterzuentwickeln“, sagt Nigel Meyer, Group Technology und Data Services Director bei HRG.

Die Bedeutung von Daten als Entscheidungsgrundlage nehme in allen Bereichen der Wirtschaft stark zu, so Meyer: „Dies macht ein intelligentes, flexibles und anwenderfreundliches Tool für unsere Kunden essenziell. Es gibt ihnen die Möglichkeit, ein Maximum an Information aus ihren reiserelevanten Daten zu ziehen. Dies reicht von der Beobachtung von Compliance-Levels über die Analyse von Beziehungen zu Leistungsträgern bis hin zum Tracking der Reisenden und dient somit auch ihrer Sicherheit.“

Die wichtigsten Verbesserungen
  • Die „HRG Insight Online Report Library“ wurde um 30 Reports erweitert, welche die Vielseitigkeit und den Detailierungsgrad erhöhen sowie die Navigation innerhalb der Anwendung verbessern.
  • Die Software wurde um zusätzliche Funktionen im Bereich „Security Mapping“ erweitert, um die Flexibilität zu steigern und Travel Managern die Möglichkeit zu geben, Reisende mit einem Klick zu orten. 
  • Die Qualität wie auch die Relevanz der von HRG Insight erhobenen Daten wurde durch neue Funktionen verbessert. Erhobene Daten passen sich nun noch besser an die individuellen Nutzer an. (red)




Weitere Artikel zu diesem Thema

A3M erweitert den „Destination Manager“ für die Reisebüros
technologie


Foto: istockphoto.com

BCD Travel: Neue Studie zu Geschäftsreiseprogrammen
business-travel


CWT: Lernfähiges Reportingtool mit künstlicher Intelligenz
business-travel