Skip to Content
Menü

Flughafen Salzburg: Gutes Ergebnis im Jahr 2013

Stabile Passagierzahlen bei weniger Flugbewegungen, steigender Linienverkehr und sinkender Charterverkehr - so lautet die Bilanz des Flughafen Salzburg für das Geschäftsjahr 2013.

Für Wirtschaft und Tourismus sei es entscheidend gewesen, die wichtigen Verbindungen nach Wien, Frankfurt, Berlin, Düsseldorf, Köln, London und Palma de Mallorca zu halten und teilweise zu stärken, betonen Aufsichtsratsvorsitzender Christian Stöckl und die beiden Airport-Geschäftsführer Dir. Roland Hermann und Dir. Mag. Karl Heinz Bohl. Gleichzeitig blickten die Verantwortlichen optimistisch in die Zukunft.

Mehr Linienverkehr – weniger Charterverbindungen

In Salzburg landeten und starteten 2013 insgesamt 1.662.834 Passagiere das entspricht einem geringfügigen Rückgang von 0,2% im Vergleich zu 2012. Davon entfielen 1.135.639 Passagiere auf den Linienverkehr, das entspricht einer Steigerung von 3,9%. Dem gegenüber steht ein Rückgang der Charterpassagiere im Incoming-Bereich von 0,8% und im Charteroutgoing Bereich von 12,7%.

Im Jahr 2013 wurde der Salzburger Flughafen von 111 Fluggesellschaften angeflogen. Damit sei klar erkennbar, dass in den verschiedenen Verkehrssegmenten eine Trendwende eingeleitet wurde. Waren im letzten Jahr die Linienverkehrszahlen nicht so erfreulich gewesen, sei zu erkennen, dass der allgemeine Trend hin zum Linienverkehr und weg vom Charterverkehr eingeleitet worden ist, so der Flughafendirektor.

„Letztes Jahr ist uns mit Istanbul ein Coup gelungen, auf den man in der heutigen Zeit sehr stolz sein kann. Mit Turkish Airways, Europas bester Airline, ist Salzburg mit der Metropole am Bosporus verbunden, eine nachhaltige Flugverbindung die auch in den nächsten Jahren weiter ausgebaut wird. Natürlich dürfen wir dabei die Festigung und Stärkung der bestehenden Drehscheibenverbindungen nach Hamburg, Berlin, London, Zürich, Köln, Düsseldorf, Palma de Mallorca und London nicht vergessen. Das bringt für unsere Salzburger Europa und die Welt vor die Haustür. Und sichert umgekehrt tausende Arbeitsplätze in der Tourismuswirtschaft“, skizziert Hermann das Geschäftsjahr 2013.

Ausblick 2014

Im Sommer 2014 wird die etablierte Linienverbindung von Turkish Airlines nach Istanbul von vier Flügen pro Woche auf einen täglichen Flug aufgestockt und Easyjet wird die in der Wintersaison 2013/2014 aufgenommene Verbindung in die deutsche Metropole Berlin (Schönefeld) auch im Sommer weiter aufrecht halten. Erfreulich sei, dass Air Berlin die Strecke Hamburg statt bisher siebenmal pro Woche nun zehn Mal pro Woche anbietet, so Herrmann. Verbindung auf neunmal pro Woche auf.

Im laufenden Geschäftsjahr werde auch kräftig bei Sanierungen in die Zukunft des Flughafens investiert. Neben der Generalsanierung der Flughafen-Unterführung werde auch in Teilbereichen der Rollwege die Oberfläche erneuert. Hier seien im ersten Teilabschnitt alleine 3.500 Tonnen Spezialasphalt aufgebracht worden. Diese Sanierungen sollen 2015 fertig gestellt werden, erklärt Hermann die Baufortschritte. (red)





Weitere Artikel zu diesem Thema

Flughafen Salzburg präsentiert den neuen Winterflugplan
flughafen


Flughafen Salzburg feiert „100 Jahre British Airways“
flughafen


Foto: Flughafen Wien AG

Parkplätze mit Bestpreisgarantie an acht Flughäfen
flughafen