Skip to Content
Menü

St. Martins Therme & Lodge ist „Hotel der Zukunft“

Die St. Martins Therme & Lodge im burgenländischen Frauenkirchen wurde beim „Sterne Award 2014“ für ihre professionelle Ausbildung und intensive Mitarbeiterförderung ausgezeichnet.

Der Award wird vom Fachverband Hotellerie in der Wirtschaftskammer Österreich (WKO) und der Österreichischen Gastronomiezeitung (ÖGZ) vergeben. Geschäftsführer Klaus Hofmann siegte dabei persönlich in der bundesweit vergebenen Kategorie „Hotelier der Zukunft“ ex aequo mit der Familie Pirkl vom Alpenresort Schwaz auf Grund der – laut Jury – „überragenden Mitarbeiterförderung“.

„Als 4-Sterne-Superior-Betrieb sind wir unseren Gästen zu exklusiver Qualität verpflichtet. Dazu brauchen wir bestens ausgebildete und besonders motivierte Mitarbeiter. Wir nutzen daher jede Möglichkeit, diese Qualifikation und Motivation zu fördern“, erklärte Hofmann bei der Verleihung.

Derzeit werden zehn Lehrlinge in den Bereichen Küche (Koch/Köchin), Service (Restaurantfachmann/-frau) und Hotel- und Gastgewerbeassistent(in) ausgebildet. Damit liegt St. Martins bereits heute weit über dem Branchen- sowie dem Landesschnitt – und eine Ausweitung um bis zu zehn zusätzliche Lehrlinge steht im Zuge der aktuellen Erweiterung des Resorts unmittelbar bevor.

Gelebte Verantwortung und der Blick über den Tellerrand

St. Martins begreift die Ausbildung umfassend und steht den Nachwuchskräften nicht nur als Dienstgeber, sondern auch als Förderer zur Seite. Neben umfangreichen Ausbildungsprogrammen, Fachtrainings und weiterführenden Seminaren bedeutet dies auch, dass Lehrlinge ermutigt und unterstützt werden, Erfahrungen an anderen Orten im In- und Ausland zu sammeln, was ihren Erfahrungshorizont entscheidend erweitert. Hierfür bieten insbesondere die sieben weiteren Betriebsstätten der VAMED Vitality World (VVW) in Österreich hervorragende Möglichkeiten.

St. Martins legt auch besonderen Wert auf Fixpunkte während der Ausbildung, was die Jury besonders beeindruckte. Alle Neueinsteiger starten mit einem „Welcome Day“, mit Hausführung, Safari in den Nationalpark, Vorstellungsrunde mit dem Führungsstab und einem „Perspektivenwechsel“ als Gast.

Jeder Lehrling bekommt im Rahmen eines Mentoringsystems einen erfahrenen „Buddy“ als Förderer und Impulsgeber zur Seite gestellt. Ein weiteres Highlight ist der „Lehrlingsabend“: Einen Abend lang gestalten die Koch-, Service- und HGA-Lehrlinge unter fachkundiger Anleitung ein 4- bis 5-gängiges Menü für ihre Eltern und übernehmen dabei zum Beispiel Weinservice, Tranchieren, Filetieren oder Flambieren direkt am Tisch selbst.

„Der wichtigste Faktor für eine gelungene Ausbildung ist der Faktor Mensch“, betont Hofmann: „Junge Mitarbeiter lernen nun einmal von Älteren, denen sie fachlich und menschlich vertrauen. Eine faire, menschliche und inspirierende Arbeitsatmosphäre ist daher extrem wichtig – auf allen Ebenen. Mit dieser Sterne-Award-Auszeichnung sehen wir uns bestärkt unseren eingeschlagenen Weg weiter konsequent zu verfolgen“. (red)





Weitere Artikel zu diesem Thema

Neue Plattform hilft bei der Suche nach geöffneten Hotels
hotel


Foto: Lex Karelly / Christoph Strasser

ARCOTEL Hotels laden zu Diskussionsrunde und Networking
business-travel


Neues Projekt: Wiener Gewerbehaus wird Lifestyle-Hotel
hotel