Skip to Content
Menü

Flughafen Wien mit weniger Passagieren

Der Flughafen Wien hat im November 1,65 Mio. Passagiere abgefertigt, um 0,7% weniger als im Vorjahresmonat.

Zusammengezählt ergibt sich für die ersten elf Monate 2013 ein Minus von 0,9% auf 20,4 Millionen Fluggäste, geht aus einer Mitteilung des Flughafens hervor. Die Zahl der Flugbewegungen ging im November um 6,3% und in elf Monaten um 5,7% zurück. Zugelegt hat hingegen neuerlich das Frachtaufkommen - im November um 11,6% auf 24.466 Tonnen. Auf Jahressicht könnte sich hier ein kleines Plus ausgehen.

Passagierverluste vor allem im Osten

Bei den Passagieren hat der Wiener Airport vor allem im Osten verloren. Osteuropa verzeichnete im November einen Rückgang von 5,1%, der Nahe und Mittlere Osten schrumpfte um 2,3%. Dafür flogen um 0,4 mehr Personen nach Westeuropa. Auf der Langstrecke gab es in den Fernen Osten ein Plus von 10,6% und nach Nordamerika flogen 43,2% mehr Fluggäste - das hängt vor allem mit der neuen AUA-Destination Chicago zusammen.

Die Zahl der Lokalpassagiere stieg im abgelaufenem Monat um 1,9% auf 1.16 Mio., im Elfmonatszeitraum gab es ein kleines Plus von 0,4% auf 14,0 Mio. Bei den Transitpassagieren verzeichnete der Flughafen im November einen Rückgang von 6,9% auf 478.294. (red)





Weitere Artikel zu diesem Thema

Flughafen Wien: 19,5 Prozent Wachstum im Jahr 2019
flughafen


Foto: Flughafen Wien AG / Roman Boensch

Flughafen Wien: 30 neue Ziele im Winterflugplan 2019/20
flughafen


Foto: Flughafen Wien AG / Roman Boensch

Flughafen Wien: Plus bei Passagieren und Flugbewegungen
flughafen