Skip to Content
Menü

German Transfer bündelt Mobilität

Nachhaltigkeit ist ein zentraler Bestandteile der Strategie zur sozialen Verantwortung deutscher Unternehmen. So nutzen Firmen immer häufiger die Möglichkeit, Reisen auf identischen Fahrtstrecken zu bündeln, um vermeidbare Einzelfahrten zu reduzieren.

Beispielgebend für die Branche hat der deutsche Chauffeurdienstleister German Transfer mit der Bündelung von Firmenmobilität im Zeitraum von fünf Jahren rund 6,4 Mio. Fahrtkilometer eingespart. Dies entspricht einer Strecke von 160 Erdumrundungen. Damit waren insgesamt 33.367 weniger Fahrzeuge im Straßenverkehr unterwegs. Mit der Mobilitätsbündelung konnten die Firmenkunden von German Transfer von 2008 bis 2013 knapp 1,7 Tonnen CO2-Emissionen einsparen. Dieser Wert entspricht einer Aufforstung durch Bäume in der Größe einer Waldfläche von 33.311 m², also knapp fünf Fußballfeldern.

Mit dem Modul „Pooling & Touring“ des sogenannten „Mobility Sharing“-Systems von German Transfer werden im Auftrag der Firmen bei jeder Buchung bereits bestehende Einzelbuchungen von Reisenden identifiziert, die zur selben Zeit auf der selben Fahrstrecke gebucht sind. Das Mobility Sharing ist für bis zu drei Personen in der Limousine und bis zu sieben Personen im Van möglich. (red)





Weitere Artikel zu diesem Thema

AccorHotels: Verantwortungsvoller Umgang mit Lebensmitteln
hotel


CWT: Spitze bei verantwortungsvoller Unternehmensführung
business-travel


AccorHotels: Nachhaltigkeit ist ein Erfolgsgarant
hotel