Skip to Content
Menü

AUA und Lufthansa streichen Flüge wegen Fluglotsen-Streik

Die AUA und Lufthansa annullieren wegen eines dreitägigen Fluglotsen-Streiks in Frankreich zahlreiche Flüge.

Die Lufthansa habe bis inklusive Donnerstag gut 170 Verbindungen von und nach Frankreich aus dem Flugplan genommen, teilte die Fluglinie am heute auf ihrer Internetseite mit. Passagiere, deren Flüge wegen des Ausstands gestrichen wurden, können kostenfrei stornieren oder umbuchen.

Die AUA könne Zahl der betroffenen Frankreich-Flüge noch nicht beziffern, heißt es auf Anfrage der APA. Fluggäste werden gebeten, den aktuellen Status ihres Flugs von und nach Frankreich auf der AUA-Internetseite zu prüfen, bevor sie zum Flughafen aufbrechen.

Die französische Flugsicherung hatte Fluglinien angewiesen, von heute bis Donnerstag nur die Hälfte der Flüge durchzuführen. Die Fluglotsen-Gewerkschaft hat den Arbeitsausstand organisiert, um gegen die Vereinheitlichung des europäischen Luftraums zu protestieren. (APA/red)





Weitere Artikel zu diesem Thema

Austrian Airlines verzehnfacht das AIRail-Angebot für Salzburg
flug


Austrian Airlines feiert den Neustart der Langstreckenflüge
flug


Lufthansa Group: 50 Prozent der Flotte sind bald wieder in der Luft
flug