21 Mai 2013, 15:38   
News» Flughafen

Flughafen Wien mit Passagierrückgang

Der Flughafen Wien verzeichnete in den ersten drei Monaten des laufenden Geschäftsjahres einen Passagierrückgang um 1,7% auf 4,4 Mio. Fluggäste.
Foto: Archiv

Einen Rückgang beim Passagieraufkommen musste der Flughafen Wien in den ersten vier Monaten des Jahres hinnehmen


Auch für April meldete der Airport ein Minus von 4,9% auf knapp 1,8 Mio. Passagiere. Die harten Winterverhältnisse sowie Streiks und die damit verbundenen Einschränkungen im europäischen Flugverkehr hätten die Passagierzahlen im 1. Quartal belastet, teilte der Flughafen am Dienstag in einer Aussendung anlässlich der Quartalszahlen mit.

Im 1. Quartal sank am Flughafen Wien die Zahl der Transferpassagiere um 5,6% im Vergleich zum Vorjahresquartal. Das Passagieraufkommen nach Osteuropa blieb mit minus 0,1% nahezu unverändert, jenes nach Westeuropa ging um 1,5% zurück. Ein Plus beim Passagieraufkommen verzeichnete der Nahe und Mittlere Osten mit einem Zuwachs von 2,9% und Afrika mit einem Anstieg um 12,6%. Der Flugverkehr in den Fernen Osten ging dagegen um 12,7% deutlich zurück.

Der Anteil der Lufthansa-Tochter AUA am Gesamtpassagieraufkommen des Flughafens Wien betrug von Jänner bis März 49,2% - nach 49,4% im Vorjahresquartal. Die Zahl der Transferpassagiere reduzierte sich im April um 10,5%. Die Anzahl der Lokalpassagiere sank um 2,3%.


tagsflughafen wien, passagierrückgang


Advertising


Autor:


Redakteur / Managing Editor

Dieter ist seit knapp 15 Jahren wichtiger Teil des Profi Reisen Verlags-Teams. Fast jedes geschriebene Wort das die Redaktion verlässt, geht über seinen Schreibtisch.




Der Artikel hat Ihnen gefallen? Wir freuen uns, wenn sie diesen teilen!


Advertising