Skip to Content
Menü

HRS: Steigende Nachfrage im österreichischen Firmenkundengeschäft

HRS verstärkt sein Sales Team in Österreich und reagiert damit unter anderem auf die Tatsache, dass sich laut Umfrage bisher erst 36% der österreichischen Unternehmen eines Hotelbuchungsportals bedienen.

Doch Hotelportale bieten viele Vorteile: Sie sind rund um die Uhr geöffnet und liefern umfangreiche Informationen. Nutzerbewertungen erleichtern die Auswahl, Preisvergleiche helfen beim Sparen. Mit der Implementierung von HRS können Unternehmen die Reisekosten ihrer Mitarbeiter im Blick behalten und Transparenz bei der Hotelbuchung schaffen.

Firmenkunden profitieren dabei vom großen Einkaufsvolumen und den besonders günstiger Raten. Insgesamt bieten bei HRS rund 25.000 Hotelpartner spezielle Firmenrabatte an, mit Preisvorteilen von bis zu 30 Prozent auf die tagesaktuellen HRS Hotelraten. Zudem profitieren die Reisenden von flexiblen Buchungsbedingungen. Preislimits und Hinweise zu Reiserichtlinien werden bei HRS nicht nur dargestellt, sondern auch konsequent umgesetzt.

Das breit gefächerte Hotelangebot mit über 250.000 Hotels aller Kategorien in 180 Ländern bietet selbst bei strengen Preisvorgaben eine umfangreiche Hotelauswahl. Darüber hinaus hilft HRS Unternehmen mit der Anwendung „Statistik Online“, die Reisekosten schnell zu erfassen und umfassend zu analysieren.

Auch für Firmenevents, Schulungen, Messen und Kongresse bietet HRS intelligente Komplettlösungen für Unternehmen. Immer mehr Unternehmen, darunter auch zahlreiche kleine und mittelständische Unternehmen, erkennen diese Vorteile und senken ihre Kosten durch effiziente Online-Buchungsprozesse.

So verzeichnet HRS in Österreich deutliche Steigerungen bei Neukunden und Umsätzen. „Daher werden wir unsere Präsenz in Österreich in den kommenden Monaten weiter ausweiten, um unsere Firmenkunden noch individueller zu beraten. Kundennähe ist eine wichtige Voraussetzung, um Unternehmen punktgenaue Lösungen zu bieten“, erklärt Lucia Rosam, Corporate Sales Managerin HRS und für den österreichischen Markt zuständig.

Unterstützt wird sie dabei unter anderem von Bernhard Hlebayna, Key Account Manager im HRS Team Österreich. Der 33-jährige Salzburger ist für die Betreuung und internationale Entwicklung der Großkunden verantwortlich. Bis Jahresende wird HRS sein österreichisches Sales Team am Standort Wien weiter ausbauen. (red)





Weitere Artikel zu diesem Thema

München am teuersten: Hotelpreise in Deutschland legen zu
hotel


HRS-Analyse: Steigende Hotelpreise im ersten Quartal 2019
hotel


HRS-Analyse: Deutsche Hotels wurden 2018 neuerlich teurer
hotel