Skip to Content
Menü

Europa: Hotels werden günstiger

Die Zimmerpreise in europäischen Hotels sinken laut trivago Hotelpreis-Index (tHPI) im November im Vergleich zum Vormonat um 12% auf 112 EUR.

Vor allem im Süden Europas fallen die Preise für eine Übernachtung in einem Standard-Doppelzimmer. Die höchsten Preissenkungen verzeichnen Italiens Metropolen Venedig (145 EUR), Florenz (106 EUR) und Rom (116 EUR).

Im Vergleich zum Vormonat Oktober wird es in Österreich für Reisende in den Städten Seefeld (183 EUR) und Kirchberg (158 EUR) besonders teuer. Insgesamt fallen die Kosten für eine Übernachtung in einem Standard-Doppelzimmer um 10% auf 116 EUR im Vergleich zum Vormonat.

Besonders starke Preissenkungen melden die Hoteliers in Bregenz (97 EUR, minus 19%), Graz (100 EUR, minus 17%) und Wien (115 EUR, minus 14%).

Alle Zahlen sind auf www.trivago.de abrufbar. (red)





Weitere Artikel zu diesem Thema

München am teuersten: Hotelpreise in Deutschland legen zu
hotel


HRS-Analyse: Steigende Hotelpreise im ersten Quartal 2019
hotel


Serviced Apartments: Bis zu 54 Prozent günstiger als Hotels
hotel