Skip to Content
Menü

Accor feiert die Eröffnung von vier neuen Hotels in Europa

Accor hat das neue Jahr mit gleich vier neuen Hotels in Europa begrüßt, die im November und Dezember 2023 im Midscale- und Economy-Segment eröffnet wurden. Der Bogen spannt sich dabei von Baden-Baden bis Budapest und von Madrid bis in den Kosovo.

|  TRIBE Budapest Stadium (c) Accor / Tamas Pal

|  TRIBE Baden-Baden / Social Hub (c) Accor

|  Mercure Prishtina City / Kosovo (c) Accor / Maden Group LLD

|  ibis budget Madrid Aeropuerto (c) Accor

Königliches Design in Baden-Baden

In Metropolen wie Paris, London, Amsterdam und Lyon ist die australische Designmarke TRIBE bereits vertreten. Nun hat sie auch in der deutschen Kurstadt Baden-Baden an der Grenze zu Frankreich aufgeschlagen. Das TRIBE Baden-Baden verfügt über 136 Zimmer, einen Fitnessbereich und den Social Hub als typisches Wiedererkennungsmerkmal von TRIBE.

Dort gibt es anstelle eines klassischen Restaurants ein Café- und Barkonzept mit Lounge-Charakter und eine 24/7 geöffnete Grab & Go-Theke. Im Sommer lockt die Terrasse nach draußen. Das Motto von TRIBE: „mehr für weniger": Designstücke und hochwertige Amenities wie die „Kevin.Murphy”-Pflegeprodukte werden mit einer standardisierten Einrichtung und Second-Hand-Elementen zu einer einzigartigen Mischung für jedes Hotel kombiniert.

Doppeltes Lottchen in Budapest

Thermalquellen und fürstliche Architektur gibt es auch in Budapest. Die Donaumetropole gilt als Klassiker, der immer wieder einen Besuch lohnt. Übernachten können die Gäste seit Dezember in Accors neuestem Coup: einem Doppel-Hotel, das aus einem TRIBE für das designbewusste Klientel im Midscale-Segment und einem ibis Hotel mit modernem Ambiente zu günstigen Preisen besteht.

Insgesamt umfassen das TRIBE und das ibis Budapest Stadium 332 Zimmer, die zu gleichen Teilen auf die beiden Hotels aufgeteilt wurden. Dazu kommen mehrere Restaurant- und Bar-Optionen, ein Fitnesscenter und Meetingräume. Für TRIBE ist es nach Baden-Baden der zweite Markteintritt innerhalb weniger Wochen in Europa.

Accor-Debüt im Kosovo

Pristina ist eine jener Destinationen, die man künftig im Auge behalten sollte. Das zeigt auch die Ankunft der internationalen Hotellerie in der Stadt. So hat die Mittelklasse-Marke Mercure hier Ende November 2023 ihr erstes Hotel im Kosovo eröffnet - nur 20 Minuten vom Flughafen und nur wenige Schritte vom bekannten Minimax Shopping Centre entfernt.

In einer Gegend mit zahlreichen Restaurants gelegen, verbindet das neue Mercure Prishtina City mit seinen 75 Zimmern schlichte Holztöne und klare Linien mit landestypischen Mustern und entsprechender Dekoration. Dieser Mix aus Moderne und Lokalkolorit findet sich auch im Restaurant des Hotels wieder. Ein Konferenzbereich und ein Wellness-Angebot sollen in Kürze folgen.

Nachhaltigkeit in Madrid

In der spanischen Hauptstadt Madrid eröffnete pünktlich zu den Feiertagen das ibis budget Madrid Aeropuerto seine Türen. Auf dem Gelände der einstigen Iveco-Pegaso-Fabrik gelegen, ist das Hotel mit 156 Zimmern Teil eines umfassenden Hubs am Flughafen. Ein besonderer Fokus liegt dabei auf dem Thema Nachhaltigkeit.

So ist das Haus ist mit Photovoltaikpaneelen, einer aerothermischen Anlage und einer Lüftung mit Wärme-/Kälterückgewinnung ausgestattet. Die Fassade ist zudem so gestaltet, dass das Hotel vollständig gegen Außenlärm isoliert ist und der Wärmedurchgang zugleich einen Koeffizienten von nahezu 0 aufweist. Aber auch die Gäste werden durch Infomaterialien in das Thema einbezogen, um den ökologischen Fußabdruck zu verringern. (red)

 




Weitere Artikel zu diesem Thema

Scandic Nürnberg Central eröffnet im Herzen der Stadt
hotel


Ramada Encore: Neues Hotel eröffnet an der Messe München
hotel


Das erste Radisson RED Hotel in Belgrad ist eröffnet
hotel