Skip to Content
Menü

Ecuador auf der IMEX

Das südamerikanische Land und seine Hauptstadt präsentieren sich Ende Mai als MICE-Destination auf der IMEX.

Quito, Mitaussteller am Ecuador-Stand B190 auf der IMEX in Frankfurt am Main (24. bis 26. Mai), präsentiert sich als Kulturhauptstadt Amerikas 2011 mit einem umfangreiches Kulturprogramm. Tagesaktuelle Informationen werden auf der deutschsprachigen Facebook-Fanpage „Quito – Kulturhauptstadt Amerikas 2011“ publiziert. Die Hauptstadt Ecuadors ist Ausgangspunkt für jede Art von Kurztrips in die umliegenden Regionen des Landes: die Anden, das Amazonasgebiet und die Küstenregion.

Ecuador präsentiert auf der IMEX die neue Kampagne „Ecuador – Liebt das Leben“ („Ama la Vida“). Teil der sozial integrativen und nachhaltigen Tourismusstrategie sind neue Themen-Reiserouten, von denen Ecuador auf der IMEX zwei in den Vordergrund stellt: Die „Blumen-Route“  und die Eisenbahnroute "Auf der Mitte der Welt". Die Blumen-Route führt zu Fincas mit Blumenzucht und Haciendas mit Landwirtschaft und Fischzucht entlang der „Straße der Vulkane“, die Eisenbahn-Route u.a. über die Teufelsnase am Pistishi-Berg.

Für Messebesucher noch interessant: Am Abend des ersten Messetags (Dienstag, 24. Mai 2011) laden Ecuador und Quito ab 17:30 Uhr zu einer Happy Hour am Stand B190 ein. (red)





Weitere Artikel zu diesem Thema

Das neue CCH – beste Aussichten für Hamburg ab 2020
advertorial


LIZZ 2018: Erfolgreiche Premiere für die EVENTBIZ in Linz
mice


Die LIZZ kommt: EVENTBIZ startet nun auch in Linz durch
mice