Skip to Content
Menü

CWT: Verhalten optimistisch

2009 war ein durchwachsenes Jahr für CWT in Österreich, 2010 wird besser.

Gestern, Donnerstag, präsentierte der Anbieter für Geschäftsreisemanagement CWT seine Zahlen für 2009 und warf einen Blick auf das heurige Jahr.

Der vermittelte Umsatz für 2009 liegt mit 72 Mio. EUR 3% unter jenem des Jahres 2008, das Neukundengeschäft (+16%) konnten das Geschäft mit bestehenden Kunden (-19%) nicht ganz abfangen.

Die durchgeführten Transaktionen sind hingegen um 9% auf 181.000 gestiegen. Der Flugumsatz über das Abrechnungssystem BSP sank um 4%. Die Transaktionspreise sanken im Durchschnitt um 11%, den größten Rückgang erlebte die Hotellerie (-17%), gefolgt vom Mietwagen (-14%) und dem Flugverkehr (-9%).

Im Flugverkehr verzeichnete man einen signifikanten Schub in die Economy Class sowohl auf Europaflügen (+10% auf 91%) als auch auf internationalen Strecken (+5% auf 35%). Die Unternehmen sparten zudem durch vermehrte Onlinebuchungen, bereits jede dritte Transaktion ging über das Netz (32%).

Für 2010 ist man verhalten optimistisch: Im Februar gab es verglichen mit Februar 2009 bereits ein Umsatzplus von 7%, die Transaktionen stiegen seit Jahresbeginn um 15%. Grundsätzlich geht CWT davon aus, dass 2010 mehr Geschäftsreisen durchgeführt werden. (red)





Weitere Artikel zu diesem Thema

Foto: Archiv

Studie: Geschäftsreisen steigern Kreativität und Produktivität
business-travel


Foto: pixabay

Zwei Drittel der Geschäftsreisenden buchen lieber online
business-travel


Foto: istockphoto

Air Trends Report: Flugpreise sinken bis April um 4 Prozent
business-travel