Skip to Content
Menü

Geschäftsreise-Plattform TravelPerk verstärkt ihr Führungsteam

Die Geschäftsreise-Plattform TravelPerk verstärkt das Führungsteam gleich um zwei globale Schlüsselpositionen: Roy Hefer wurde zum Chief Financial Officer (CFO) und Sally Sourbron (CPO) zum Chief People Officer ernannt.

|  Foto: Astock Productions / www.shutterstock.com

Die beiden Neuzugänge in strategisch besonders wichtigen Positionen folgen auf bedeutende Meilensteine in diesem Jahr - darunter den Kauf von Click Travel mit Sitz in Großbritannien sowie den Aufstieg zum sogenannten "Unicorn" mit einer Bewertung von 1,3 Milliarden US-Dollar.

Mit dem künftigen Sitz im Head Office in Barcelona bringt Roy Hefer mehr als 15 Jahre Erfahrung in den Bereichen Finanzen, Betrieb und Strategie bei der Skalierung von wachstumsstarken Tech-Unternehmen und dem Aufbau der Infrastruktur von börsennotierten Unternehmen mit. Seine Karriere begann er in der Unternehmensberatung McKinsey & Company, wo er Führungsteams von Fortune-500-Unternehmen beriet.

Ein Chief People Officer für Travelperk

Sally Sourbron wird ab September als Chief People Officer mit Sitz in London die weltweiten Personalfunktionen von TravelPerk einschließlich HR und Recruiting für mehr als 950 Mitarbeiter in verschiedenen Regionen leiten.

Sie kommt von ServiceNow - einem im kalifornischen Santa Clara ansässigen Innovator digitaler Cloud-Workflows. Dort war sie fünf Jahre lang tätig – zuletzt als VP of Global People für EMEA. Bei TravelPerk soll sie maßgeblich dazu beitragen, die Zukunft der Arbeit in einem breiten Spektrum von Branchen zu gestalten, die das Unternehmen bedient.

„Ich freue mich, dass Roy und Sally unser Team bei TravelPerk verstärken“, kommentiert Avi Meir, CEO und Mitbegründer von TravelPerk: „Mit ihnen an Bord sind wir zuversichtlich, dass wir die richtigen Talente haben, uns durch die nächste Phase unserer Geschäftsstrategie zu führen. Diese besteht darin, global zu expandieren - einschließlich des schnellen Ausbaus unserer Präsenz in den USA.“ (red) 





Weitere Artikel zu diesem Thema

ABTA: Der ökologische Fußabdruck wird zum Maß aller Dinge
business-travel


Reisen trotz Corona: Firmen verbessern das Risikomanagement
business-travel


Home Office und Bleisure: Defizite bei Fürsorgepflicht der Unternehmen
business-travel