Skip to Content
Menü

Flughafen München: Niedrigste Passagierzahlen seit Eröffnung

Aufgrund der Covid-19-Pandemie konnte der Flughafen München im Jahr 2000 nur 11,1 Millionen Passagiere abfertigen. Das ist das niedrigste Verkehrsergebnis seit der Eröffnung des Airports im Jahr 1992.

|  Foto: Flughafen München GmbH

Im Vergleich zum Jahr 2019, als in München knapp 48 Millionen Passagiere verzeichnet wurden, gingen die Zahlen damit um knapp 77 Prozent zurück. Die Anzahl der Starts und Landungen sank von 417.000 auf rund 147.000 - ein Minus von knapp 65 Prozent. Auch das Cargo-Aufkommen hat sich mit rund 151.000 Tonnen gegenüber dem Vorjahr mehr als halbiert.

Wie drastisch sich die weltweiten Reiserestriktionen auf die Verkehrsentwicklung am Münchner Luftverkehrsdrehkreuz auswirkten, macht ein detaillierter Blick auf die Passagierzahlen deutlich: Mit mehr als sechs Millionen Fluggästen wurden in den von der Pandemie noch nicht betroffenen Monaten Jänner und Februar mehr Fluggäste verzeichnet als in den darauf folgenden zehn Monaten. (red) 





Weitere Artikel zu diesem Thema

Foto: Flughafen Wien

Flughafen Wien: Weniger als 200.000 Passagiere im Jänner
flughafen


Flughafen Graz verliert 2020 gleich vier von fünf Passagieren
flughafen


Flughafen Linz: 88 Prozent weniger Passagiere im Jahr 2020
flughafen