Skip to Content
Menü

Austrian Airlines feiert den Neustart der Langstreckenflüge

Nach mehr als 100 Tagen Pause sind am 1. Juli die ersten regulären Langstreckenflüge von Austrian Airlines nach Newark, Chicago und Washington gestartet.

|  Neustart der Langstrecke mit CCO Andreas Otto, Flughafen-Vorstand Julian Jäger und Crew (c) Austrian Airlines

Die erste Boeing 767 von Wien nach Newark war mit 64 Passagieren nur knapp zu einem Drittel besetzt. Der Rückflug war aber bereits ausgebucht. Noch im Juli ist auch der Neustart nach Bangkok geplant. Alle Destinationen werden vorerst dreimal pro Woche angeflogen.

„Die Langstrecke ist die Königsdisziplin in der österreichischen Luftfahrt. Daher freuen wir uns nach einer so langen Unterbrechung natürlich besonders, dass wir jetzt wieder Interkontinental-Flüge anbieten können", erklärte CCO Andreas Otto bei der Verabschiedung der Flieger.

Die Einreise aus Österreich in die USA ist zwar aktuell nicht gestattet. Allerdings bestehen Ausnahmen, die es Austrian Airlines ermöglichen, diese Flüge trotzdem durchzuführen. Das betrifft Umsteigepassagiere außerhalb des Schengenraums - beispielsweise aus Israel - sowie Inhaber einer Green Card, US-Bürger und deren Familienangehörige, Personen mit Diplomatenstatus und UNO-Mitarbeiter. (red) 





Weitere Artikel zu diesem Thema

Austrian Airlines reduziert das Angebot auf nur noch 20 Prozent
flug


Austrian startet Probebetrieb für Covid-19-Schnelltests in Wien
flug


Luftfahrt-Symposium in Wien: Mit Optimismus in die Zukunft
flug