Skip to Content
Menü

Flughafen Wien: Langsam geht es wieder los mit dem Fliegen

Nach einem Minus von 99% bei den Passagierzahlen im Mai heben nun wieder vermehrt Flugzeuge vom Flughafen Wien ab. Neben Austrian Airlines starten im Juni und Juli noch zahlreiche weitere Fluggesellschaften mit Linienflügen von und nach Wien.

|  Foto: Flughafen Wien AG / Roman Boensch

Von den Passagierzahlen vor der Corona-Krise sei man zwar noch weit entfernt, aber ein Comeback sei in Sicht, heißt es in einer Aussendung des Flughafens. „Langsam aber sicher kehrt die Luftfahrt wieder zurück. Das ist sehr erfreulich und ein kleiner, aber wichtiger Schritt, um diese, in der weltweiten Luftfahrtgeschichte einzigartige, Krise zu überwinden“, erklärt Mag. Julian Jäger, Vorstand der Flughafen Wien AG.

30 Destinationen bei Austrian Airlines

Austrian Airlines bedient im Juni wieder rund 30 Destinationen in ganz Europa und nimmt dann im Juli sukzessive weitere Ziele ins Streckennetz auf. Außerdem starten in diesem Monat noch Aegean, Air France, Brussels, Croatia Airlines, Ethiopian, Emirates, Luxair, Pegasus, People’s, Sunexpress, Tarom und Turkish mit Passagierflügen von und nach Wien.

Mit Lufthansa, Eurowings, Qatar und KLM nehmen auch jene Airlines weitere Linienflüge auf, die bereits während der gesamten Krise durchgängig geflogen sind. Auch Air Baltic, Air Serbia, Bulgaria Air und SWISS erweitern ihr Flugangebot.

Wizz Air fliegt bereits seit Mai nach Bremen, Tel Aviv, Tuzla und Köln und nimmt im Juni und Juli weitere, auch neue Strecken auf - wie beispielsweise Brüssel, Tallinn, Rhodos oder Marrakesch. Eurowings bedient Düsseldorf und Hamburg und erweitert im Juni um Köln und Stuttgart, Lufthansa fliegt neben Frankfurt auch wieder täglich nach München.

Weitere Streckenaufnahmen im Juli

Austrian Airlines startet im Juli ihre ersten Langstrecken-Verbindungen nach Newark, Chicago, Washington und Bangkok sowie Charterflüge zu beliebten griechischen Urlaubsdestinationen. LEVEL und Lauda nehmen dann ebenfalls den Linienflugbetrieb auf. 

easyJet plant einzelne Verbindungen gegen Ende Juli. Für Juli haben außerdem Aer Lingus, Air Malta, ANA, Egyptair, El Al, Finnair, flyEgypt, Georgian Airways und Korean Air eine Wiederaufnahme ihrer Linienverbindungen nach Wien angekündigt.

Shopping und Gastronomie öffnen sukzessive

Die Shopping- und Gastronomiebetriebe in den Terminals werden sukzessive ab 15. Juni 2020 in Betrieb gehen - abhängig vom Passagieraufkommen und unter Einhaltung aller behördlichen Auflagen. Zu diesem Zeitpunkt werden auch die Lounges im Terminal 3 in Betrieb gehen.

Eine genaue Übersicht ist auf der Website des Flughafens zu finden. Derzeit wird die Passagierabfertigung für alle Airlines im Terminal 3 durchgeführt. Eine Reaktivierung der anderen Terminals ist aber bei zunehmendem Passagieraufkommen auch kurzfristig möglich.

Minus 99,3% bei den Passagierzahlen im Mai

Im Mai 2020 waren die Auswirkungen der weltweiten Corona-Krise unverändert deutlich zu spüren: Das Passagieraufkommen der Flughafen-Wien-Gruppe (Wien, Malta und Kosice) sank um 99,4% auf 23.283 Reisende. Der Flughafen Wien verzeichnete mit 20.202 Passagieren ein Minus von 99,3%. Die Zahl der Lokalpassagiere nahm um 99,1% ab, die Zahl der Transferpassagiere ging um 99,9% zurück.

Die Flugbewegungen verzeichneten im Mai 2020 ein Minus von 95,6%. Beim Frachtaufkommen gab es ein Minus von 34,2% im Vergleich zum Mai des Vorjahres. Kumuliert von Jänner bis Mai 2020 ging das Passagieraufkommen am Flughafen Wien um 57,6% auf rund fünf Millionen Reisende zurück. Dieser Rückgang hat sich auch in den ersten Juni-Wochen fortgesetzt. (red) 





Weitere Artikel zu diesem Thema

Flughafen Wien plant Antigen-Schnelltests für die Passagiere
flughafen


Foto: Flughafen Wien AG / Roman Boensch

Flughafen Wien: 80 Prozent weniger Passagiere im September
flughafen


Flughafen Innsbruck: Kürzere Betriebszeiten ab Oktober
flughafen