Skip to Content
Menü

Spacebase übernimmt die deutsche MICE Service GmbH

Paukenschlag in der deutschen MICE-Branche: Spacebase - die globale Buchungsplattform für Tagungs- und Veranstaltungsräume - hat die MICE Service GmbH übernommen - eine Service-Agentur für die Organisation von Meetings, Incentives, Kongresse und Events.

|  Julian Jost (c) Spacebase

Die MICE Service GmbH arbeitet mit einem Netzwerk aus Partnerhotels und organisiert für Corporate-Kunden derzeit mehr als 5.000 Veranstaltungen pro Jahr. Sie wurde 2014 von Oliver Stoldt übernommen und ist Teil der MICE Service Group, zu der auch Gesellschaften in Österreich und der Schweiz gehören.

„Die Verschmelzung von MICE Service und Spacebase ist ein Prozess, der für beide Seiten den logischen nächsten Schritt darstellt“, sagt Geschäftsführer Oliver Stoldt: „Spacebase ist in den letzten Jahren als Unternehmen stark gewachsen und hat sich als fester Namen im Markt etabliert – nicht zuletzt durch die exklusiven Locations, die nur Spacebase im Portfolio hat“.

Das höchste Maß an Automatisierung

Dank innovativer Technologien biete die Plattform heute das höchste Maß an Automatisierung, das im deutschen Markt zu finden sei. Die MICE Service GmbH hingegen bringe die jahrelange Service- und Agenturerfahrung im Bereich der Tagungsorganisation für Corporate-Kunden mit.

„Das ist ein Bereich, der Spacebase bis heute noch fehlte. Es gibt sehr viele Synergien, bei denen die Firmen voneinander lernen können. Zusammengeführt ergibt der Service - gepaart mit der Automatisierung - ein Angebot, das so in Deutschland nicht noch einmal existiert“, meint Stoldt.

MICE Service GmbH bleibt eigenständig

Die MICE Service GmbH bleibt als eigenständiges Unternehmen bestehen. Das 65-köpfige Team wird künftig auf dem Spacebase-Campus in Berlin Kreuzberg arbeiten. Nur die operative Leitung wird von Spacebase übernommen. Die Gesellschaften in Österreich und der Schweiz sollen weiterhin eigenständig agieren, aber künftig unter der Leitung von Janin Heukamp eng mit dem Berliner Team zusammenarbeiten.

„Wir sind nicht bestrebt, das Angebot der Kunden von MICE Service zu ändern oder bestehende Prozesse zu brechen“, betont Julian Jost, CEO und Mitbegründer von Spacebase: „Die Aufrechterhaltung des Kundenservice-Niveaus wird weiterhin unsere Priorität bleiben.“ (red)





Weitere Artikel zu diesem Thema

Sharing-Economy-Plattform Spacebase übernimmt eventsofa
mice


Meinelocation.at nimmt Burgenland ins Portfolio
mice


Neue Plattform zeigt Tagungshotels zu günstigen Preisen
mice