Skip to Content
Menü

Lufthansa Group und Amadeus erweitern ihre Partnerschaft

Die Lufthansa Group und Amadeus haben ihre langjährige Technologie-Partnerschaft erneuert und erweitert. Die Einsatzmöglichkeiten der Amadeus-Lösungen reichen vom Shopping bis zu Operations.

Foto: Lufthansa
Foto: Lufthansa

Mit dieser Vereinbarung werden Lufthansa, Austrian Airlines, SWISS, Brussels Airlines und Air Dolomiti auch weiterhin das Passagier-Service-System Amadeus Altéa für Reservierungen, Inventory, Ticketausstellungen, Unregelmäßigkeiten am Flughafen und die Abflugkontrolle nutzen. Zusätzlich gehören zu der Partnerschaft eine Reihe neuer Leistungen.

„Unsere branchenführende Technologie wird die Lufthansa Group dabei unterstützen, ihre Geschäftsziele von Shopping bis zu Operations zu erreichen und allen Fluggesellschaften der Gruppe ermöglichen, die gleichen hochwertigen Verkaufs- und Passagierprozesse anzubieten“, so Julia Sattel, President, Airlines bei Amadeus.

E-Commerce mit e-Retail

Durch die erweiterte Partnerschaft wird die Amadeus E-Commerce-Lösung e-Retail weiterhin auf der Website von Lufthansa eingesetzt. Darüber hinaus beabsichtigt die Lufthansa Group die Zusammenarbeit mit Amadeus auch bei der Entwicklung verbesserter Online-Prozesse für ihre Marken.

Mit der neuen Digital Experience Suite und der Instant-Search-Technologie von Amadeus wird die Lufthansa Group in der Lage sein, die Kundenerfahrung zu optimieren – beispielsweise durch eine Änderung der Benutzeroberfläche für die digitalen Touchpoints und des Buchungsablaufs. Die offene Architektur von Amadeus ermöglicht dabei die einfache Integration von Drittanbieter-Modulen.

Amadeus am Flughafen

Die Passagiere der Lufthansa Group werden von der Flughafen- und Disruption-Management-Technologie von Amadeus profitieren. Ein Beispiel dafür ist die Lösung Amadeus Airport Common Use Service Mobile. Damit können die Fluggesellschaften ihre Passagiere unabhängig von der bestehenden Infrastruktur und an jeder beliebigen Mobilstation in der Umgebung eines Flughafens einchecken und abfertigen.

Erweiterte Partnerschaft

Ein Schlüsselelement der erneuerten Partnerschaft ist ein Vertrag für die gesamte Lufthansa Group. Die Fluggesellschaften der Gruppe können damit aus einer Reihe von Lösungen diejenigen auswählen, die ihren Anforderungen am besten entsprechen, und neue Funktionen zu dem von ihnen gewünschten Zeitpunkt einführen.

Die neue langfristige Vereinbarung erleichtert auch die Integration von Fluggesellschaften in die Lufthansa Group. Damit soll ein einheitliches und hochwertiges Reiseerlebnis für alle Passagiere sichergestellt werden - unabhängig davon, mit welcher Fluggesellschaft sie fliegen. Eurowings wird im Rahmen eines separaten Vertrags weiterhin die Lösung New Skies von Navitaire - einem Tochterunternehmen von Amadeus - nutzen. (red)





Weitere Artikel zu diesem Thema

Sabre und Lufthansa Group: Keine Verlängerung des GDS-Vertrags
technologie


Bewotec: Mehr Flug-Content dank NDC-Schnittstelle in DaVinci
technologie


Foto: Lufthansa

Lufthansa: NDC-Partnerschaften mit CTM und SAP Concur
technologie