Skip to Content
Menü

Salzburg: Gutes Verkehrsergebnis trotz Pistensanierung

Fünf Wochen lang war der Salzburger Flughafen im April und Mai 2019 wegen der Pistensanierung gesperrt. Trotzdem musste der Airport im vergangenen Jahr „nur“ ein Minus von 6,9% verzeichnen.

|  Foto: Flughafen Salzburg GmbH

„Die Auswirkungen der Pistensperre machen sich natürlich in den Zahlen des Geschäftsjahres 2019 bemerkbar: Fünf Wochen kein Betrieb, keine Passagiere und geschlossenen Geschäfte – das geht nicht spurlos vorüber. Vor diesem Hintergrund können wir mit dem Ergebnis des Jahres 2019 sehr zufrieden sein,“ erklärt Geschäftsführerin Bettina Ganghofer.

So musste der Flughafen im Zeitraum der Sperre auf rund 135.000 Passagiere verzichten und dadurch einen Umsatzentgang von mehr als 4 Millionen Euro verbuchen. Schlussendlich wurden im Jahr 2019 exakt 1.717.991 Passagiere abgefertigt - 1.334.536 im Linienverkehr (-8,7%) und 378.698 (-0,5%) im touristischen Verkehr. Die Fracht ging um 18,6% zurück.

Ausblick auf den Sommerflugplan 2020

Auch im Sommerflugplan 2020 dürfen sich die Passagiere ab Salzburg wieder über gute Anbindungen an die Hubs in Frankfurt (4x täglich), Wien (bis zu 3x täglich), London-Gatwick (Montag bis Samstag), Istanbul (bis zu 2x täglich), Düsseldorf (bis zu 3x täglich) und Helsinki (Mittwoch und Sonntag) freuen.

Natürlich dürfen Hamburg (täglich), Köln (5x pro Woche) und Berlin (täglich nach Tegel und Schönefeld) nicht fehlen. Eine frohe Botschaft kommt zudem von Eurowings: Die Lufthansa-Tochter wird ab dem Sommer 2020 drei Flugzeuge in Salzburg stationieren - zwei mehr als bisher. (red)





Weitere Artikel zu diesem Thema

Flughafen Wien: Passagierplus von 14 Prozent im Jänner
flughafen


Flughafen Wien: Erstmals mehr als 31 Millionen Passagiere
flughafen


Deutlich weniger Linien-Passagiere am Linzer Flughafen
flughafen