Skip to Content
Menü

Flughafen Wien: Erstmals mehr als 31 Millionen Passagiere

Das Jahr 2019 war am Flughafen Wien von einem starken Passagierwachstum geprägt: 31,7 Millionen Reisende bedeuten ein Plus von 17,1% und einen neuen Rekord für den Airport. 2020 wird allerdings nur noch ein Wachstum von 3% bis 5% erwartet.

|  Foto: Flughafen Wien AG / Roman Boensch

Gestiegen sind im Jahr sowohl das Passagieraufkommen im Transferverkehr (+7,6%) als auch die Anzahl der Lokalpassagiere (+20,0%). Die Anzahl der Starts und Landungen legte um 10,7% zu und die Auslastung der Flüge stieg um 1,3 Prozentpunkte auf 77,3%. Das Frachtaufkommen verzeichnete hingegen ein Minus von 3,9%.

2019 wurde der Flughafen Wien von 77 Fluglinien regelmäßig angeflogen, die 217 Destinationen in 68 Ländern bedienten. Die Anzahl der abfliegenden Passagiere nach Osteuropa stieg 2019 um 21,6%, nach Westeuropa um 15,3%, nach Nordamerika um 30,3%, in den Fernen Osten um 13,7%, in den Nahen und Mittleren Osten um 16,3% und nach Afrika um 22,3%.

Spitzenreiter 2019: London, Bukarest, Bangkok

Das höchste Passagieraufkommen verzeichnete die Destination London mit 707.237 abgeflogenen Passagieren - gefolgt von Frankfurt (562.166) und Berlin (514.974). In Osteuropa lag Bukarest (312.843) auf Platz 1 vor Moskau (301.126) und Kiew (250.744).

Im Nahen und Mittleren Osten war Tel Aviv mit 299.119 abgeflogenen Passagieren die beliebteste Destination vor Dubai (211.893) und Doha (116.397). Die meisten Passagiere auf der Langstrecke verbuchte Bangkok mit 178.010 Fluggästen - gefolgt von Taipei (139.772) und Tokio (108.814).

Im Ranking der Airlines - gemessen am Passagieranteil - führt Austrian Airlines mit 43,2% vor Lauda (8,4%), Eurowings (7,2%), Wizz Air (6,6%), easyJet (3,9%), Lufthansa (2,3%) und LEVEL (1,9%). Unter den Top 10 liegen außerdem Turkish Airlines (1,7%), British Airways (1,4%) und SWISS (1,4%). 

Auf dem Weg zum Fünf-Sterne-Airport

„2019 verzeichnete der Flughafen Wien erstmals mehr als 31 Millionen Passagiere. Wir zählen damit zu den 20 größten Airports Europas. Trotz des Wachstums ist es uns - auch gemeinsam mit Austrian Airlines - gelungen, die Pünktlichkeit zu verbessern: Wien war 2019 der drittpünktlichste Airport seiner Klasse in Europa. Weltweit sind wir auf Platz 15“, freut sich Mag. Julian Jäger, Vorstand der Flughafen Wien AG.

Auf dem Weg zu einem Fünf-Sterne-Airport soll das Terminalentwicklungsprogramm ein wesentlicher Baustein sein: Bereits Ende 2020 wird der modernisierte Terminal 2 eröffnen -und ab 2023 bieten dann der neu gestaltete Pier Ost und die neue Süderweiterung ein deutlich verbessertes Aufenthalts-, Einkaufs- und Gastronomieerlebnis für die Passagiere.

Geringeres Wachstum im Jahr 2020

Die hohe Auslastung am Flughafen Wien führt allerdings dazu, dass ab 2020 keine weiteren Slots in den Spitzenzeiten verfügbar sein werden, was künftig nur noch ein sehr gebremstes Wachstum ermöglichen wird. Auch der mit dem Wegfall der AirBerlin-Gruppe eingetretene Aufholeffekt bei der Low Cost-Entwicklung dürfte sich etwas abflachen. Für 2020 erwartet der Airport daher nur ein Passagierwachstum von 3% bis 5%.

Insgesamt verzeichnete die Flughafen-Wien-Gruppe im Jahr 2019 mit den Auslandsbeteiligungen in Malta und Kosice 39,5 Millionen Passagieren, was ein Wachstum von 15% bedeutet. Der Airport Malta schaffte dabei mit 7,3 Milllionen Passagieren ein Rekordergebnis (+7,4%). Am Kosice Airport wurde mit 555.325 Passagieren ein Plus von 2,9% erreicht. (red)





Weitere Artikel zu diesem Thema

Flughafen Wien: Langsam geht es wieder los mit dem Fliegen
flughafen


Flughafen Wien: 99,6 Prozent Passagierrückgang im April
flughafen


Flughafen Wien: Schutzmaskenpflicht im gesamten Terminal
flughafen