Skip to Content
Menü

Flughafen Wien: 30 neue Ziele im Winterflugplan 2019/20

Am 27. Oktober 2019 tritt am Flughafen Wien der neue Winterflugplan in Kraft. Austrian Airlines erhöht die Frequenzen nach Washington und Kapstadt, Lauda und Wizz Air starten zu mehr als 30 neuen Zielen und auch viele weitere Airlines bieten neue Flugverbindungen.

Foto: Flughafen Wien AG / Roman Boensch
Foto: Flughafen Wien AG / Roman Boensch

„Der heurige Winter bietet so viele neue Flugangebote wie nie zuvor: Auf der Langstrecke sind Washington und Kapstadt öfter erreichbar, Thai Airways fliegt täglich nach Bangkok und es gibt viele neue Direktflüge von Wien – etwa nach Liverpool oder Bremen. Für das Gesamtjahr 2019 erwarten wir mit mehr als 31 Millionen Passagieren einen neuen Rekord am Flughafen Wien“, erklärt Mag. Julian Jäger, Vorstand der Flughafen Wien AG.

Austrian fliegt öfter nach Kapstadt und Washington

Austrian Airlines erhöht im Winter die Frequenzen zu vielen bestehenden Destinationen: Die Verbindungen nach Washington werden auf insgesamt sechs und jene nach Kapstadt auf drei Flüge pro Woche aufgestockt. Außerdem gibt es künftig noch mehr wöchentliche Verbindungen nach Paris-CDG, Stuttgart, London-LHR und Amsterdam.

Eurowings nimmt ab 2. November 2019 Pristina neu ins Streckennetz auf und Thai Airways bedient die bestehende Verbindung nach Bangkok in Thailand erstmals täglich. Seit 15. September 2019 ist mit Air Arabia auch Sharjah in den Vereinigten Arabischen Emiraten direkt erreichbar.

Lauda mit 22 neuen Destinationen

Mit Lauda sind mit dem Winterflugplan 2019/20 nicht weniger als 22 neue Flugziele erreichbar. Darunter finden sich so prominente Destinationen wie Liverpool, Lissabon, Porto, Athen, Marseille oder Tel Aviv, aber auch Münster, Brüssel-Charleroi, Sofia, Birmingham, Bordeaux, Thessaloniki, Riga, Vilnius, Agadir, Eindhoven, Oslo-Torp, Edinburgh, Göteborg, Alicante, Stockholm-Nyköping.

Ab 17. Dezember 2019 kommt dann auch noch Billund dazu. Gleichzeitig werden die Frequenzen zu mehreren bestehenden Zielen verdichtet – etwa nach Marrakesch, Rom, Stuttgart und Teneriffa. Lauda stationiert dafür im Winter vier weitere Airbus A320 in Wien und operiert dann mit einer Flotte von zwölf Flugzeugen.

Wizz Air: Mehr Flugzeuge ab Wien

Ab 17. Dezember 2019 ist mit Wizz Air auch Bremen direkt ab Wien erreichbar. Außerdem bedient die Airline ab Mitte Dezember erstmals Tirana, Köln, Athen, Neapel, Pristina, Oslo, Porto und Alicante. Schon seit 28. Oktober geht es zudem nach Chisinau.

Erhöht werden zusätzlich die bestehenden Frequenzen nach Tel Aviv und Eindhoven. Noch im Winter 2019 stationiert die Airline zwei weitere Flugzeuge des Typs Airbus A321 in Wien und betreibt hier damit insgesamt sieben Fluggeräte. Ein achtes soll im Sommer 2020 folgen.

Zusätzliche Frequenzen bei vielen Airlines

EasyJet verstärkt mit dem Winterflugplan 2019/20 die bestehenden Verbindungen nach Neapel, Amsterdam und Bristol, Air France fliegt öfter nach Paris-CDG und Air Baltic nach Tallinn. Weitere Frequenzerhöhungen gibt es bei SunExpress nach Antalya und Izmir sowie bei Qatar Airways nach Doha, TAP Portugal nach Lissabon, Air Malta nach Malta, LOT nach Warschau und Pegasus Airlines nach Istanbul-SAW. (red)





Weitere Artikel zu diesem Thema

Österreichische Flughäfen: Keine CO2-Emissionen ab 2050
flughafen


Foto: Flughafen Wien AG / Roman Boensch

Flughafen Wien: Deutlich mehr Passagiere im November
flughafen


Flughafen Wien benennt Straße nach dem Piloten Niki Lauda
flughafen