Skip to Content
Menü

Flughafen Wien startet Modernisierung der drei Terminals

Am Flughafen Wien fiel heute der Startschuss für das nächste große Bauvorhaben: Mit einer Investition von rund 500 Millionen Euro werden bis 2023 das Terminal 2 und der Pier Ost modernisiert. Zudem erhält der Terminal 3 eine Erweiterung.

|  Süderweiterung für den Terminal 3 (c) Flughafen Wien AG

|  Modernisierter Pier Ost im Terminal 1 (c) Flughafen Wien AG

|  Modernisierter Terminal 2 (c) Flughafen Wien AG

Den Anfang macht der Terminal 2: Wände, Fußböden und Beleuchtung werden erneuert, die Dachkonstruktion wird umfassend saniert. Erbaut in den 1960er-Jahren, zählt der Terminal 2 zu den ältesten Gebäuden am Flughafen. Künftig soll er eine zentrale Funktion für den Betrieb zwischen den Terminals 1 und 3 einnehmen.

Von hier werden die Passagiere über eine neue zentrale Sicherheitskontrolle in den dahinter liegenden Einkaufs- und Gastronomie-Bereich sowie zur Grenzkontrolle und den B-, C- und D-Gates gelangen. Für dort ankommende Passagiere entsteht eine eigene Gepäckausgabe mit drei Gepäckbändern. Die Inbetriebnahme soll bis Jahresende 2020 erfolgen.

Großzügige Gate-Bereiche am Pier Ost

Der Pier Ost mit den D-Gates im Terminal 1 wird ebenfalls komplett modernisiert. Künftig werden die Passagiere hier weitläufige Aufenthaltsbereiche sowie Shopping- und Gastronomieangebote vorfinden. Die bisherigen Trennwände und die dezentralen Sicherheitskontrollen werden abgebaut.

Der Start der Umbauarbeiten im Pier Ost ist für den Jahresbeginn 2021 vorgesehen. Der Passagierbetrieb wird während der Bauarbeiten auf andere Gate-Bereiche umgeleitet. Zum Jahresbeginn 2023 sollen die Arbeiten abgeschlossen sein und der neu gestaltete Pier Ost in Betrieb gehen.

Neues Zusatzgebäude für den Terminal 3

Herzstück des Programms ist die geplante Süderweiterung für den Terminal 3: In einem eigenen Gebäude werden auf rund 70.000 Quadratmetern komfortable Aufenthalts- und Lounge-Bereiche, zusätzliche Bus-Gates sowie neue Shopping- und Gastronomieflächen mit mehr 30 neuen Outlets entstehen.

Dabei wird ein besonderer Schwerpunkt auf österreichischer Kulinarik und lokalen Marken liegen. Unter anderem sollen die bekanntesten Gastronomiebetriebe Wiens und Österreichs hier vertreten sein. Um die richtigen Partner zu finden, startet der Flughafen Wien Anfang 2020 mit den Ausschreibungsverfahren.

Das neue Gebäude schafft auch eine bequeme Transferverbindung zwischen den F-, G- und D-Gates. Die zentrale Sicherheitskontrolle des Terminal 3 wird künftig in der neuen Süderweiterung zu finden sein. Damit entsteht mehr Aufenthaltsfläche im Terminal selbst. Der Beginn der Bauarbeiten ist für Mitte 2020 vorgesehen, Mitte 2023 soll die neue Süderweiterung in Betrieb gehen.

Der nächste Fünf-Sterne-Airport Europas?

Nach dem Erreichen der Vier-Sterne-Zertifizierung durch Skytrax im Jahr 2015 verfolgt der Flughafen Wien mit den Modernisierungs- und Erweiterungsmaßnahmen nun das klare Ziel, der nächste Fünf-Sterne-Airport Europas zu werden.

„Unsere Passagiere werden eine völlig neue Aufenthaltsqualität erleben. Bis der Flughafen Wien 2023 schließlich in neuem Glanz erstrahlt, wird er aber eine Großbaustelle sein, wofür wir unsere Kunden schon jetzt um Verständnis bitten“, sagen die Vorstände der Flughafen Wien AG, Mag. Julian Jäger und Dr. Günther Ofner. (red)





Weitere Artikel zu diesem Thema

Foto: Flughafen Wien AG

Parkplätze mit Bestpreisgarantie an acht Flughäfen
flughafen


Foto: Flughafen Wien AG / Roman Boensch

Flughafen Wien: Jeder vierte Flug startet mit Verspätung
flughafen


Foto: Flughafen Wien AG

Gewerkschaft vida droht mit Generalstreik am Flughafen Wien
flughafen