Skip to Content
Menü

Start für den Flugbetrieb: Flughafen Budweis eröffnet Terminal

Mit der feierlichen Eröffnung des Terminals hat der neue Flughafen Budweis den Flugbetrieb offiziell aufgenommen. Nun folgt die operative Audit- und Testphase, die von der Civil Aviation Authority begleitet wird. Der erste kommerzielle Linienflug ist für das Frühjahr 2020 geplant.

|  Ing. Zdenek Smitmajer (HOCHTIEF), Landeshauptfrau Ivana Straska, Flughafen-Direktor Robert Kala und Dieter Pammer (c) Thomas Magyar / TM-Fotodesign

|  Neuer Terminal am Flughafen Budweis (c) Thomas Magyar / TM-Fotodesign

Der neue „South Bohemian Airport & Letiste Ceske Budejovice s.a.“ soll der Region Südböhmen ein enormes Wirtschaftswachstum bringen. Profitieren werden aber auch die grenznahen Regionen in Österreich und Niederbayern – allen voran der Tourismus im oberösterreichischen Mühlviertel und im niederösterreichischen Waldviertel sowie die Stadt Linz.

„Für die gesamte Moldau-Donau-Region stellt der neue Flughafen Budweis eine wichtige Investition in die Zukunft dar. Wir werden ein leistungsfähiger Knotenpunkt für neue Geschäftsbeziehungen in der Mitte Europas sein und die Region an Donau und Moldau stärker in den Fokus rücken“, erklärt Dieter Pammer, Head of Airline Marketing & Aviation Development.

100.000 Passagiere pro Jahr

Geplant sind vorerst 100.000 Passagiere pro Jahr, die mit Low-Cost-Linienflügen und Ferienflügen auf der Kurz- und Mittelstrecke landen und abheben sollen. Der Flugplan stehe zum Großteil bereits fest und werde eine „perfekte Kombination für Tourismus und Wirtschaft“ bieten, so Pammer, der im Herbst 2019 eine erste Vorschau veröffentlichen will.

Man habe die von den Unternehmen benötigten Destinationen evaluiert und berücksichtigt. Bei den Ferienflügen geben die tschechischen Touroperator den Programminhalt vor. Gemeinsam mit Reiseveranstaltern aus Deutschland und Österreich wurden aber auch Flugprodukte für einen grenzüberschreitenden Vertrieb geschaffen.

Nur 18 Monate Bauzeit

Für die Errichtung des 5.000 Quadratmeter großen Terminals, der in einer Rekordzeit von nur 18 Monaten fertig gestellt wurde, zeichnete das Unternehmen HOCHTIEF verantwortlich. Den Passagieren werden kostenlose Parkplätze und ein grenzüberschreitender Shuttle-Service aus Oberösterreich, Niederösterreich und Süddeutschland angeboten.

Auch der Frachtbereich wird eine wesentliche Rolle für den Wirtschaftsraum Südböhmen spielen. Mit dem 120 Hektar großen South-Bohemian Airpark bietet der Flughafen darüber hinaus kostengünstige Produktionsflächen für Leistungsträger der Luftfahrt und der gesamten Wirtschaft. (red) 





Weitere Artikel zu diesem Thema

Foto: Ethiopian Airlines

Ethiopian Airlines eröffnet neuen Terminal in Addis Abeba
flughafen


Bild: Flughafen Graz

Flughafen Graz feiert einen neuen Passagierrekord
flughafen


Foto: South Bohemia Airport

Flughafen Budweis: Testbetrieb soll im Sommer starten
flughafen