Skip to Content
Menü

Flughafen Wien verleiht den „Airline Award“ an drei Fluglinien

Der Flughafen Wien hat wieder jene Airlines ausgezeichnet, die im vergangenen Jahr mit einem herausragenden Wachstum am Standort aufwarten konnten. Diesmal ging der „Airline Award“ an Austrian Airlines, Lauda und Thai Airways.

|  Andreas Gruber (Laudamotion), Chonnakarn Akrapreedee (Thai Airways), Dr. Alexis von Hoensbroech (Austrian Airlines) und Flughafen-Vorstand Mag. Julian Jäger (c) Flughafen Wien AG

Mit dem größten absoluten Passagierwachstum im Jahr 2018 wurde Austrian Airlines dabei zum zweiten Mal in Folge als „Best Performing Airline“ am Flughafen Wien geehrt. „Newcomer of the Year“ war die Low-Cost Airline Lauda. Den Award für die „Best Performing Long Haul Airline“ konnte Thai Airways abholen.

Mag. Julian Jäger, Vorstand der Flughafen Wien AG, überreichte die Auszeichnungen im Rahmen des „VIE Summer Event“ an die Fluglinien: „2018 war ein absolutes Rekordjahr für den Flughafen Wien. Erstmals konnte die 27-Millionen-Marke geknackt werden - und das ist vor allem allen unseren Airline-Kunden zu verdanken. Mit dem Award wollen wir die exzellente Performance würdigen“, so Jäger.

Eine Million zusätzliche Passagiere bei Austrian Airlines

Austrian Airlines erzielte im Jahr 2018 am Flughafen Wien ein Wachstum von 8,3%, was rund eine Million zusätzliche Passagiere bedeutete. Wachstumstreiber waren dabei vor allem Frequenzaufstockungen innerhalb Europas sowie der Ausbau der Langstrecke. „Das zeigt, dass wir für unsere Passagiere weiterhin die erste Wahl sind - und das werden wir auch bleiben“, sagte CEO Dr. Alexis von Hoensbroech.

Lauda hat seit der Aufnahme des Flugbetriebs im Juni 2018 in Wien bereits mehr als 1,4 Millionen Passagiere befördert und bietet im aktuellen Flugplan bereits 31 verschiedene Ziele an. Die Low-Cost-Airline verzeichnete damit das größte absolute Passagierwachstum aller „Newcomer“ im Jahr 2018. „Dieses signifikante Wachstum beruht unter anderem auf der guten Zusammenarbeit mit dem Flughafen Wien“, so Andreas Gruber, CEO von Laudamotion.

Wien-Bangkok als Tor zu Osteuropa 

Der Erfolg von Thai Airways beruhe auch auf dem Fokus, die Nonstop-Verbindung Wien-Bangkok als Tor zu Osteuropa einerseits und dem Netzwerk in Thailand, ganz Asien, Australien und Neuseeland andrerseits zu nutzen, erklärte Chonnakarn Akrapreedee, General Manager Austria & Eastern Europe von Thai Airways International: „Mit dem Dreamliner bieten wir unseren Kunden auch ein hervorragendes Produkt ab Wien“. (red)





Weitere Artikel zu diesem Thema

Flughafen Wien: 19,5 Prozent Wachstum im Jahr 2019
flughafen


Foto: Flughafen Wien AG / Roman Boensch

Flughafen Wien: 30 neue Ziele im Winterflugplan 2019/20
flughafen


Foto: Flughafen Wien AG / Roman Boensch

Flughafen Wien: Plus bei Passagieren und Flugbewegungen
flughafen