Skip to Content
Menü

ÖBB Rail&Drive baut Angebot um vier neue E-Fahrzeuge aus

Die ÖBB legen auch bei ihrem Carsharing-Angebot ÖBB Rail&Drive den Fokus verstärkt auf umweltfreundliche E-Mobilität. Die Fahrzeugflotte ist daher soeben um vier neue E-Fahrzeuge gewachsen, die den Kunden ab sofort zur Verfügung stehen.

Foto: ÖBB / Hollunder-Oktabec
Foto: ÖBB / Hollunder-Oktabec ÖBB Rail & Drive

Am Bahnhof Wiener Neustadt erweitern zwei E-Fahrzeuge der Marke Nissan Leaf das Angebot. Am Hauptbahnhof in Linz stehen ein E-Fahrzeug der Marke BMW i3 sowie ein VW e-Golf bereit. Zudem sollen bis zum Jahresende 16 ÖBB Rail&Drive Stationen mit einer E-Ladeinfrastruktur ausgestattet sein.

Bis Mitte Oktober 2019 werden sogenannte E-Mobilitätsberater in ganz Österreich unterwegs sein. Ihre Aufgabe ist es, interessierte Kunden auf die Vorteile der Elektromobilität und ÖBB Rail&Drive aufmerksam zu machen. Dabei wird die Möglichkeit geboten, sofort Mitglied zu werden und gleich die erste Fahrt mit einem E-Fahrzeug zu buchen.

Mit der Möglichkeit, auch an kleineren Bahnhöfen einen PKW für die letzten Kilometer buchen zu können, soll das Bahnfahren noch attraktiver werden. Derzeit ist ÖBB Rail&Drive mit 275 Fahrzeugen in 24 Städten in ganz Österreich vertreten und zählt knapp 5.000 registrierte Kunden. Weitere Informationen zu Standorten, Registrierung und Buchung sind auf www.railanddrive.at zu finden. (red)





Weitere Artikel zu diesem Thema

ÖBB: Neue Direktverbindung von Wien nach Krakau ab 32 Euro
bahn


Foto: ÖBB / Gerhard Schmolke

ÖBB: Mehr Kundeninformation auf Facebook und Twitter
bahn


Mag. Othmar Frühauf, Geschäftsführer der Rail Equipment GmbH & Co. KG (c) wexplore productions

Sieben neue Standorte: ÖBB Rail&Drive expandiert weiter
bahn