Skip to Content
Menü

Warschau: Vienna House eröffnet den sechsten Standort in Polen

Das neue Hotel Vienna House Mokotow Warsaw ist erfolgreich eröffnet: Der sechste Standort der österreichischen Hotelgruppe Vienna House in Polen beeindruckt durch raffiniertes Industriedesign, eine flexible Wohlfühllobby und ein kulinarisches Konzept, in dem regionale Zutaten und Trendgerichte die Hauptrollen spielen.

|  Vienna House Mokotow Warsaw (c) Vienna House

|  Vienna House Mokotow Warsaw (c) Vienna House

|  Vienna House Mokotow Warsaw (c) Vienna House

|  Vienna House Mokotow Warsaw (c) Vienna House

|  Vienna House Mokotow Warsaw (c) Vienna House

Das Hotel befindet sich unweit des Chopin-Flughafens im aufstrebenden Geschäftsviertel Mokotow, das ansonsten vor allem von Bürogebäuden internationaler Unternehmen geprägt ist. Es bietet 164 Zimmer mit deckenhohen Fenstern, ein Restaurant im Gewächshausstil und einen Konferenz- sowie Fitnessbereich.

Trotzdem ist das Vienna House Mokotow Warsaw kein gewöhnliches Businesshotel, denn es vereint Services für Geschäftsreisende - wie den Express-Online-Check-in/-out oder zeitiges Frühstück zum Mitnehmen - mit einer entspannten, gemütlichen Atmosphäre.

„Hier können Reisende abseits vom geschäftigen Stadtzentrum in einem zeitgeistigen Ambiente voller Designerstücke zur Ruhe kommen und Energie tanken“, erklärt Marta Karteczka, General Manager des Hotels. „Die Lobby hat das Flair eines Wohnzimmers und das wie ein Gewächshaus gestaltete Restaurant bietet eine freundliche Atmosphäre inmitten üppiger Bepflanzung. Die ruhige Terrasse wurde im Stil einer italienischen Piazza entworfen.“

Industriedesign mit Beton und Stahl

Das siebenstöckige Gebäude erinnert an die industrielle Geschichte des Stadtteils und hebt sich mit seiner modernistischen Architektur von der Umgebung ab. Industrielle Designelemente aus Beton und Stahl verschmelzen hier mit dem warmen, sattgrünen Interieur und viel Tageslicht.

Das Innendesign unterstreicht den rauen Charakter der Gebäudestruktur und strahlt dank der Verwendung weicher, natürlicher Oberflächenmaterialien wie Holz, Wolle oder Textilien gleichzeitig Wärme aus. Eine Fülle an Designerobjekten rundet die Einrichtung ab.

Alle 164 Zimmer sind mit zwei großen Betten mit insgesamt zwei Metern Breite und 2,10 Meter Länge, einem Smart-TV, Klimaanlage, kostenlosem Highspeed WLAN und einem Arbeitsbereich ausgestattet. Die Superior Zimmer verfügen zudem über ein Sofa, Dinnertisch und Designer-Kaffeemaschine.

Die Lobby als Herzstück des Hotels

Das lebendige Herzstück des Hotels ist die Lobby. Hier befinden sich zwei große Tische zum Arbeiten oder für den Self-Check-in. Der Bereich mit kleinen Sesselgruppen und Sitznischen und die Rezeption mit Bar gehen nahtlos in den Konferenzbereich und das Restaurant „Greenhouse“ über.

Die Gerichte auf der Speisekarte werden hier mit frischen Zutaten aus regionaler Produktion zubereitet – sowohl die vegetarischen als auch die Fleischspezialitäten. Ein ganz besonderer Genuss sind die Steaks: Das Rindfleisch stammt aus der Region, reift in Spezialkühlschränken und wird bei 800 Grad Celsius gegrillt.

Als schnelles Mittagessen für Geschäftsreisende bietet das Restaurant verschiedene Bowls an. Die Inspiration für das Frühstück findet sich auf dem Markt, wo Produkte der Saison und regionale Spezialitäten eingekauft werden. So können die Gäste hausgemachte Konfitüren, mariniertes und eingelegtes Gemüse, typische Brotsorten und aromatischen Kaffee genießen.

Vier flexible Meetingräume

Der Konferenzbereich umfasst mehr als 180 Quadratmeter und ist in vier Meetingräume mit Tageslicht unterteilt. Drei der Räume sind beliebig kombinierbar, ein weiterer ist als separater Tagungsraum nutzbar. In den Kaffeepausen werden in der Lobby, gesunde und frische Produkte serviert.

Die Gäste des Vienna House Mokotow Warsaw können, rund um die Uhr und kostenlos, das gut ausgestattete, lichtdurchflutete Fitnessstudio in der sechsten Etage nutzen. In der Tiefgarage stehen 50 Parkplätze sowie Ladestationen für Elektroautos zur Verfügung.

Das Hotel ist Teil eines multifunktionalen Komplexes, der noch drei weitere Gebäude mit Büros, Einzelhändlern und Unterkünften umfassen wird. Investor ist Garvest Real Estate, das architektonische Design stammt vom polnischen Unternehmen Jems Architekci. Das Innendesign ist aus der Zusammenarbeit zwischen Investor und Vienna House hervorgegangen. (red)





Weitere Artikel zu diesem Thema

Radisson Blu Style Hotel eröffnet neue Lifestyle-Bar in Wien
hotel


Premiere in Warschau: Motel One eröffnet erstes Haus in Polen
hotel


MA Living: Neues Konzept für Apartment-Hotels in München
hotel