Skip to Content
Menü

Charity-Dinner: Hotel Sans Souci Wien spendet an „die möwe“

Bereits zum fünften Mal luden Martina und Norbert Winkelmayer als Eigentümer des Hotels Sans Souci Wien und General Managerin Andrea Fuchs zum großen Charity-Dinner ins Restaurant „Veranda“. Rund 100 Gäste spendeten an diesem Abend insgesamt 48.700 Euro an „die möwe“.

Foto: Hotel Sans Souci Management GmbH
Foto: Hotel Sans Souci Management GmbH Charity-Abend im Hotel Sans Souci in Wien

Die Hilfsorganisation bietet Kindern, Jugendlichen und deren Bezugspersonen konkrete Unterstützung und professionelle Hilfe bei körperlichen, seelischen und sexuellen Gewalterfahrungen. In fünf Kinderschutzzentren in Wien und Niederösterreich betreut und begleitet sie jährlich mehr als 4.000 Personen völlig kostenlos. Der Gesamterlös der Veranstaltung wurde direkt vor Ort an Präsidentin Ingrid Korosek und Geschäftsführerin Mag. Hedwig Wölfl überreicht.

„Dieser Erfolg war nur durch die großzügige Unterstützung unserer Gäste und aller Beteiligten möglich. Sämtliche anfallenden Kosten wurden von unseren Sponsoren oder uns übernommen, sodass der gesamte Erlös ohne jeden Abzug sofort am Abend übergeben werden kann", freute sich Andrea Fuchs.

Fortlaufendes Engagement seit 2013

Die diesjährige Veranstaltung im Hotel Sans Souci Wien reiht sich in eine Serie erfolgreicher Charity-Events, die seit 2013 allesamt einem Commitment folgen – nämlich der Unterstützung von Organisationen, die Kinder stärken und stützen und durch ein entsprechendes Spendengütesiegel anerkannt sind.

Der gesamte Erlös der Veranstaltung, der sich aus den Einnahmen für ein mehrgängiges Dinner, dem Verkauf von Tombola-Losen und einer Silent Auction zusammensetzt, wird noch während des Events im Beisein der Gäste an die jeweilige Organisation übergeben. Seit Beginn der Charity-Events im Jahr 2013 konnten auf diese Weise bisher zwischen 18.000 und 71.000 Euro pro Abend an Spenden für die Hilfsorganisationen „Sterntalerhof“, „Nein zu Krank und Arm“, „Africa Amini Alama“, „Die Wiener Lerntafel“ und „die möwe“ lukriert werden. (red)





Weitere Artikel zu diesem Thema

EVA Air: Party für das Wiener Team im Tower des Flughafens
adabei


Sevilla präsentierte sich als MICE-Destination erster Güte
adabei


Flughafen Wien-Vorstand Julian Jäger, Wiens Finanzstadtrat Peter Hanke und Akira Nakamura (ANA) - Foto: Pepo Schuster

ANA feierte Erstflug mit glamourösem Galaabend in Wien
adabei